Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/wenn-austauschschueler-wandern-a-11924.html
Triberg

Wenn Austauschschüler wandern

Triberg - Wenn Austauschschüler wandern
Austauschschüler auf Tour: In D1930 erlebten die jungen Leute eine spannende Zeit. © RC Furtwangen-Triberg (alle Fotos)

Dank des „Rotary Youth Exchange“ befinden sich momentan zwölf Austauschschüler aus acht verschiedenen Ländern im Distrikt 1930. Der Großteil ist seit etwa zwei Monaten hier in Deutschland. Um diee ausländischen Gäste einander sowie der deutschen Kultur näher zu bringen, organisiert Rotary jährlich eine erlebnisreiche Wanderwoche in Triberg und der Region 7.

Peter Leinberger21.01.2018

Rotex 1930 war dabei und half mit. Mit viel Engagement organisierten verschiedene lokale Rotary Clubs diese spannende Woche, wobei jeder Club für einen Tag zuständig war.

Den Beginn machte der RC Villingen-Schwenningen. Eislaufen und Luftgewehrschießen standen auf dem Programm. Jugendliche aus wärmeren Ländern lernten das erste Mal auf Schlittschuhen zu laufen. Ein tolles Erlebnis!

Brezeln, Triberg, Rotary Youth Exchange, Austauschschüler
Sorgte für gute Verpflegung: Sandra Sieber vom RC Furtwangen-Triberg mit ihrer Familie

Der nächste Morgen meldete sich als etwas regnerischer Wandertag. Zum Glück kam Sandra Sieber zur Rettung - die Präsidentin des RC Furtwangen-Triberg. Sie sorgte durch Getränke und Brezeln wieder für mehr Begeisterung. Dank der Stärkung wurde die Wanderung anschließend mit guter Laune fortgesetzt.

Das Ziel war der Vogtsbauernhof. Hier wartete eine interessante Besichtigung auf die Gruppe: das Leben im Schwarzwald vor Hunderten von Jahren. Diese endete mit einem kulinarischen Spektakel. Die Jugendlichen durften ran ans Werk und zusammen mit den teilnehmenden Rotariern ein traditionelles Schwarzwaldgericht backen. Sauerteig wurde mit Schmand bestrichen. Speck, Zwiebeln oder Äpfel dienten als Belag. Abschließend wurde das herzhafte Gericht in einem antiken Steinofen gebacken.

Sauerteig, Schmand, Triberg, Rotary Youth Exchange, Austauschschüler
Mmmmmh - lecker! Und alles selbst gemacht...

Nach einer vom hiesigen Rotary Club organisierten Stadtführung durch Rottweil und einem entspannenden Besuch in der Therme „Aquaso“ wurde zu guter Letzt das wunderschöne Triberg erkundet. Bei Sonnenschein ging es im Klettergarten hoch in die Baumwipfel. Mit Höhenangst konnte man einfachere Parcours beschreiten. Wagemutigere kletterten bis 23 Meter Höhe.

Klettern Triberg, Rotary Youth Exchange, Austauschschüler
Kostete Überwindung: die Tour im Abseil- und Klettergarten
Wanderung, Schwarzwald, Feldberg, Triberg, Rotary Youth Exchange, Austauschschüler
Tolle Wanderung zum Feldberg

Den letzten Tag verbrachten die Austauschschüler mit dem RC Hochschwarzwald. Zwei Rotarier rückten mit Bussen an, die unmittelbar den Weg zum Feldberg ansteuerten.

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer. Danke speziell an die teilnehmenden Rotary Clubs für das Ermöglichen dieser aufregenden Woche, für ihr Engagement und die tolle Organisation! So gelingt ein erfolgreicher Austausch!

Torben Schweighöfer
Rotexer im Distrikt 1930

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.