https://rotary.de/die-crew-tanzt-und-spendet-a-3137.html
Europäischer Governorball in Budapest

Die Crew tanzt und spendet

Europäischer Governorball in Budapest - Die Crew tanzt und spendet
Stark vertreten waren die deutschsprachigen Governors mit (v.?l.) Klaus Schredelseker (Distrikt 1920), Klaus Mellinghoff (1810), Gastgeber András Kercsmár (1911), Wolfgang Theophile (1900), Urs Düggelin (1980/CH), Christoph Steimel (1930), Jürgen Frerker (1940), Rolf Stender (1800), Peter Möller (1850), Hermann Schulze Wehninck (1870) und Sonnhard Lungfiel (1880) © Privat

Matthias Schütt03.04.2013

Nach Budapest hatte Gov. András Kercsmár (Distrikt 1911) seine Crew-Freunde eingeladen und 260 Gäste buchten ein Wochenende für den ersten Europäischen Governorball. Unter den Amtsträgern aus mehreren europäischen Ländern und den USA fanden sich auch acht Deutsche und ein Österreicher. Sie berichten von einem gelungenen Abend mit Bilderausstellung, Tanz, Show und Tombola und einem angemessenen Benefizzweck: Während der Reinerlös aus dem Ball der Organisation Gift for Life Hungary für herzkranke Kinder zufließt, überreichten die Governors aus Deutschland und der Schweiz drei Millionen Forint (ca. 11.000 Euro) für geschädigte Familien des Giftschlamm-Unglücks in Kolontár. Diesem Zweck kommen auch 26.000 Euro aus Österreich zugute, die ein rotarischer Spendenaufruf erbracht hatte. Die gute Resonanz auf diese Premiere könnte dafür sorgen, dass der Europäische Governorball bald zur Tradition wird.
Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.