https://rotary.de/fussball-turnier-mit-rotary-cup-a-1774.html
Limburg

Fußball-Turnier mit Rotary Cup

Limburg - Fußball-Turnier mit Rotary Cup
Das Team der Kreishandwerkerschaft freut sich über den Pokal – und die geplante Neuauflage des Rotary Cups 2013

18 Fußballmannschaften aus Wirtschaft, Politik und Kultur kämpften erstmals um den Limburger Rotary-Wander-Pokal: Fortsetzung folgt

Christian Kaiser05.09.2012

Präsident André Kramm (RC Limburg) hatte bereits vor seinem Amtsantritt die Idee, in der Domstadt ein jährlich zu wiederholendes Fußball-Turnier zu organisieren. Dank der Hilfe zahlreicher Mitstreiter aus seinem Club und der logistischen Unterstützung durch den VfR 07 Limburg wurde aus der Idee bereits im ersten Anlauf eine gelungene, in Öffentlichkeit und Medien stark beachtete Veranstaltung. Eigene Mannschaften stellten zum Beispiel die Wirtschaftsjunioren, die Kreishandwerkerschaft, Kreisverwaltung und Kreissparkasse sowie diverse ortsansässige Firmen, wie Hydrotechnik, Albert Weil, Dr. Fischer Lichttechnik, Ovalo und Harmonic Drive. Aber auch die Teams der CDU Limburg, der Jungen Union des Landkreises, des St.Vincenz-Krankenhauses und des Cantabile-Chores waren dabei. Einige Hundert Zuschauer feuerten ihre Mannschaften an. Die elf vom VfR 07 gestellten Schiedsrichter berichteten ausnahmslos von fairen Begegnungen. Für die Pausenunterhaltung sorgte ein Rahmenprogramm mit Show-Tanz-Einlage. Auch Essen und Trinken gab es reichlich. Eine Tombola mit über 600 Losen und begehrten Preisen bildete eine weitere Attraktion. Nach einem spannenden Turnier inklusive Elfmeterschießen freute sich das Siegerteam von der Kreishandwerkerschaft über den prächtigen Wanderpokal. Zusätzlich gab es für alle Spieler Karten für ein Bundesliga-Match von Eintracht Frankfurt. Der Fairness-Pokal ging an das CDU-Team. Nach dem sportlichen Vergleich sorgte gemeinschaftliches „Public Viewing“ eines Spiels der Deutschen Nationalmannschaft für einen passenden Ausklang. Die Limburger Rotarier waren rundum zufrieden, brachte das Turnier doch zusätzlich, auch dank großzügiger Einzelspenden, einen Reinerlös von 14.500 Euro – Geld, das verschiedenen Jugendprojekten aus den Bereichen Bildung, Kultur und Sport in der Region zugutekommen soll.
Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.