Distrikt 1910

Hollabrunn-Weinland - Die Rotarier schaffen das

Kistenweise Bekleidung gegen die Kälte © Privat

01.02.2016

Hollabrunn-Weinland 

Die Rotarier schaffen das

Hubert Nowak

Viele Rotary Clubs im Distrikt haben die Herausforderung angenommen, Flüchtlingen bei der Ankunft schnell und effektiv zu helfen.

Die Flüchtlingswelle dominiert seit Monaten die Diskussionen in ganz Europa — in politischen Zirkeln wie in privaten Kreisen. Trotz aller Debatten, ob die Ankommenden wirklich alle Flüchtlinge im klassischen Sinne sind oder auch Migranten, ob man Obergrenzen setzen kann oder nicht — fest steht: Die bis hierher gekommen sind, haben nicht viel mehr als das, was sie am Leib tragen. Sie brauchen Hilfe.

Ohne Einsatz der Zivilgesellschaft hätte sich jede Form der viel gepriesenen Willkommenskultur längst ad absurdum geführt. So haben auch zahlreiche Rotary Clubs in ganz Österreich mit vielen spontanen Hilfsprojekten ihren Beitrag geleistet. Besonders bemerkenswert war eine Sam­mel­aktion des RC Holla­brunn-Weinland. Über Regionalzeitungen, Aufrufe in Pfarren und sozialen Medien wurde um Spenden von Schuhen und Bekleidung für Männer, Frauen und Kinder gebeten. Das Ergebnis war im wahrsten Sinne überwältigend. 26 Paletten voll mit Kisten und Säcken erforderten hohen logistischen Aufwand. Die Firma Goldberger aus Eigenburg stellte kostenlos einen Lkw-Zug zur Verfügung, Präsident Ernst Siegfried stellte Mitarbeiter seines Betriebes zur Verpackung und Verladung bei.

Spontan und flexibel
In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz sollte die Ware an die Grenze nach Klingenbach gebracht und dort verteilt werden. Aber mitten in der Sammelaktion wurde die Grenze dort gesperrt. Der Flüchtlingszug verlagerte sich nach Spielberg, und so mussten auch die gesammelten Hilfsgüter umgeleitet werden. Die Caritas in Graz hat schließlich die Paletten übernommen und die Kleidung an die Flücht­linge verteilt.

Die Aktion hat die spontane Hilfsbereitschaft vieler in der Region gebündelt und zudem den rotarischen Zusammenhalt gefördert. Nun unterstützt der RC Hollabrunn-Weinland die Integrationsbemühungen der Pfarre mit Geldspenden für Sprachkurse und Einrichtungsgegenstände.

Da sich viele Rotary Clubs in der Flüchtlingshilfe engagieren, hat der Dis­trikt 1910 auf seiner Homepage eine Plattform zur Koordination eingerichtet. Die Rotarier im ganzen Land setzen damit um, was die Politik vermitteln möchte: ein freundliches Gesicht Europas zu zeigen, als Gegenpol zu Krieg und Terror. 

Erschienen in Rotary Magazin 2/2016

Hubert Nowak
Dr. Hubert Nowak, Jahrgang 1954, ist Buchautor und Medienberater. Er war 40 Jahre lang als Journalist und Manager in verschiedenen Funktionen im ORF tätig, darunter als Moderator und stellvertretender Chefredakteur der „Zeit im Bild“, als Landesdirektor des ORF Salzburg, als Projektleiter für die ORF TVthek und als Redaktionsleiter des ORF für 3sat. Er ist Gründungsmitglied des RC Perchtoldsdorf.

Rotary Magazin 9/2017

Rotary Magazin Heft 9/2017

Titelthema

Zukunft der Demokratie

In Deutschland und Österreich stehen große Aufgaben an: Massenmigration, innere Sicherheit, Euro, Energiewende. Doch der Sommer war ruhig. Ist das die Ruhe vor dem Sturm?

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesellschaft

Johann Michael Möller Peter Thürl Martin W. Huff Holger Knaack Christian Kaiser Alexander Hoffmann

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen