https://rotary.de/gesellschaft/kalender-fuer-grosse-hilft-kleinen-a-6557.html
Frankfurt am Main

Kalender für Große hilft Kleinen

Frankfurt am Main - Kalender für Große hilft Kleinen
Straßenverkauf 2014 mit Rotariern vom RC Bad Vilbel

An dem erfolgreichen Adventskalenderprojekt des RC Frankfurt-International beteiligt sich nun auch der RC Bad Vilbel

Christian Kaiser15.12.2014

Vor drei Jahren ging ein „Ruck“ durch den RC Frankfurt International. Der Club wollte die Förderung gemeinnütziger Projekte mit Hilfe eines Weihnachtskalenders vorantreiben. 30.000 Euro Reinerlös war die Messlatte. Ein ambitioniertes Vorhaben. Zwei Rotarier übernahmen spontan die Druckkosten. Das war der Startschuss. Der Kalender sollte von Anfang an einzigartig sein, so wird das Titelblatt von einem Künstlerfotografen gestaltet und zeigt in diesem Jahr eine Kunstinstallation des Choreografen William Forsythe mit vielen weißen Luftballons. Nach der kreativen Entscheidung kommt nun die harte Arbeit: Ca. 100 Preise mit einem Gesamtwert von  20.000 Euro müssen für die 3000er Kalenderauflage rekrutiert und der Vertrieb organisiert werden. Inzwischen sind bereits 2000 Kalender reserviert, so dass der Straßenverkauf entspannt angegangen werden konnte. Eine große Hilfe beim Kalenderverkauf sind auch andere Frankfurter Clubs, vor allem aber die Rotaracter. Seit diesem Jahr ist mit dem RC Bad Vilbel ein engagierter Partner dabei. Schnell stellten alle fest, wie viel Freude eine gemeinsame rotarische Initiative macht. Konsequenterweise erhöhte man die Auflage auf 4000 Kalender. Der Großteil der Spenden geht in Kinderprojekte, wie das Mentorenprojekt von  FiM („Frauenrecht ist Menschenrecht“), das Kindern, die am Rande der Gesellschaft leben, zwei Stunden pro Woche eine Patin oder einen Paten an die Seite stellt.  Der RC Frankfurt International hat FiM mit aus der Taufe gehoben, deshalb macht es den Clubmitgliedern besonders viel Freude, als Rotarier mit dem Kalender in der Hand eilige Passanten zum Stehenbleiben und Zuhören zu bringen. Was für ein Glücksgefühl, wenn nach einem Gespräch ein Kalender für zehn Euro den Besitzer wechselt! 

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.