Fachaustausch - Ein Polio-Abend im Reichstag

Sabine Weiss MdB bei der Begrüßung im Reichstag © APCO

01.12.2014

Fachaustausch 

Ein Polio-Abend im Reichstag

Matthias Schütt

Eine intensive Diskussion, die weit über den angesetzten Zeitraum hinausreichte, kennzeichnete den Parlamentarischen Abend zum Welt-Polio-Tag 2014, der im Umfeld des Rotary Institutes im Reichstag in Berlin stattfand. PolioPlus National Advocacy Advisor, Past-Gov. Hildegard Dressino, hob insbesondere den belebenden „Mix“ aus Parlamentariern, Mitarbeitern der Bundesministerien für Gesundheit resp. wirtschaftliche Zusammenarbeit und verschiedener Nichtregierungsorganisationen hervor. Der Parlamentarische Abend unter der Schirmherrschaft von Sabine Weiss (RC Walsum/Niederrhein), stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion, war von der Beratungsfirma APCO worldwide im Auftrag von Rotary International vorbereitet worden.

Anlass für das Treffen war das Bemühen, den Kampf gegen die Kinderlähmung wieder stärker in das Bewusstsein der Parlamentarier zu bringen. Dafür sorgte von Seiten Rotarys Past-Direktor RI Ekkehart Pandel (RC Bückeburg), der darauf hinwies, dass die entscheidenden Mittel für die Kampagne von den Regierungen kommen müssen. Er bat deshalb die Bundesregierung nicht nur weiterhin um Unterstützung, sondern auch darum, im Hinblick auf die nach wie vor klaffende Finanzierungslücke ihre Unterstützung weiter auszubauen.

Oliver Rosenbauer (WHO) und Dirk Gehl (GAVI) informierten über die technisch-logistischen Aspekte der Kampagne und die Fortschritte bei den Impfungen. In einer anschließenden Podiumsdiskussion wurden Fragen zur Zusammenarbeit in der Global Polio Eradication Initiative (GPEI) – WHO, UNICEF, Rotary, CDC – ebenso angesprochen wie Fragen zur Finanzierung, zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Lage in schwierigen Gebieten wie Pakistan. Auf besonderes Interesse stießen dabei Informationen, wie die GPEI nachhaltige Infrastrukturen in Ländern wie Nigeria schafft, die neben Polio auch zur Bekämpfung anderer Infektionskrankheiten wie zum Beispiel Ebola genutzt werden können.

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.

 

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

Thomas Hoof Peter Thürl Alexander Hoffmann Insa Fölster Jürgen Schiller Heinrich Marchetti-Venier

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen