https://rotary.de/panorama/der-warme-haendedruck-a-20899.html
Neues vom RC Bröckedde - Folge 195

Der warme Händedruck

Neues vom RC Bröckedde - Folge 195 - Der warme Händedruck
© Marcus Schäfer/pengfingerstudio.tumblr.com

Bröckedde liegt im Herzen Deutschlands – dort, wo Rhein und Donau in den schönen Bröckeddesee münden. Hier trifft sich im Bröckedder Hof der RC Bröckedde zum Meeting – jeden Mittwoch um 13 Uhr im Salon Hindenburg.

Alexander Hoffmann01.11.2022

Der RC Bröckedde freute sich stets über externe Referenten. Dabei gehörte es zum guten Ton, die Gäste mit einem ansprechenden Gastgeschenk zu belohnen. Lange Jahre war das eine Flasche der köstlichen Schlunzbeere, doch nun war ein Wechsel fällig. Mit welchem Präsent wollte man in guter Erinnerung bleiben? Dazu entbrannte eine heftige Debatte im Vorstand. Kassierer Knödler hatte die Clubfinanzen im Auge, als er meinte: „Wir sollten auch eine Economy-Variante des Gastgeschenks einplanen.“

„Und die wäre?“, fragte Präsident Pröpke.

„Ein warmer Händedruck des Präsidenten. Verzicht ist angesagt in diesen harten Zeiten.“

„Nun ja“, sagte Pröpke und bat um weitere Vorschläge. Freund Mopsenbauer war mit einem Koffer erschienen, dem er farbige Topflappen und Zierdeckchen mit dem Rotary-Rad entnahm. „Hat meine Frau gehäkelt, alles Handarbeit.“

Pröpke fand die Topflappen etwas piefig, doch er wollte es sich mit Mopsenbauer, dem potentesten Spender des Clubs, nicht verderben. „Sehr schön, sehr individuell!“, lobte er.

Besser gefiel ihm, was Freund Hupfnudel vorstellte – ein Vogelhäuschen aus edlem Holz, ebenfalls handgemacht. Und passgenau modelliert für die Aufnahme einer Flasche Wein. Er lobte erneut: „Sehr authentisch und aus einem nachwachsenden Rohstoff. Dazu eine Hilfe für unsere bedrohte Vogelwelt.“

Schließlich kam man überein, die Gastgeschenke je nach Qualität des Vortrags zu verteilen. Der Clubvorstand einigte sich auf folgendes Muster:

Exzellenter Vortrag: Vogelhäuschen inklusive eines guten Rotweins. Guter Vortrag: Vogelhäuschen inklusive Vogelfutter. So-lala-Vortrag: ein Satz Topflappen.

Vortrag zum Gähnen: warmer Händedruck. Währenddessen fanden Hupfnudels Vogelhäuschen nach und nach in der gesamten rotarischen Welt reißenden Absatz, und Hupfnudel freute sich über die Aufbesserung seiner Rente.

Es nahte der Tag, dem der RC Bröckedde entgegenfieberte. Star-Redner Mumpitz-Quasselmann hatte sich angesagt. Das Vogelhäuschen mit Rotwein war programmiert. Mumpitz-Quasselmann war Dauergast in allen Talkshows, er war der Experte für alles: vom Ukrainekrieg bis hin zur Zubereitung eines Wiener Schnitzels, von der endgültigen Strategie gegen Covid bis hin zur finalen Aufstellung der deutschen WM-Elf.

Kurz vor seinem Auftritt rief Mumpitz-Quasselmann bei Pröpke an. „Lieber Herr Präsident, ich hätte eine Bitte.“

„Wie kann ich helfen?“

„Ich war schon bei 145 Rotary Clubs zu Gast. Mittlerweile stehen 16 Vogelhäuschen in meinem Garten, die Vögel sind schon ganz erschrocken, weil sie eine Falle wittern. Und meine Gattin spricht nicht mehr mit mir, seitdem ich ein Dutzend weitere Vogelhäuschen im Bad und im Schlafzimmer unterbrachte.“

Mumpitz-Quasselmann seufzte: „Ich bitte sehr herzlich: keine Vogelhäuschen mehr. Mir reicht nach dem Vortrag ein warmer Händedruck.“

Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann (RC Frankfurt/Main-Römer) ist korrespondierendes Mitglied des RC Bröckedde. Nach langen Jahren als politischer Redakteur bei namhaften Tageszeitungen (zuletzt "Süddeutsche Zeitung") ist Hoffmann heute als Unternehmensberater tätig. Daneben zahlreiche Sachbuchveröffentlichungen zu den Themen Zeitgeschichte und Medizin sowie satirische Beiträge für den Rundfunk. Dem satirischen Düsseldorf-Roman "Der Wolkenschieber" folgten 2019 der Krimi "Hopfen, Malz & Blut" und 2020 der Krimi "Phantom im Wiehengebirge".2021 erschien sein Roman "Brillanter Abgang".
Copyright: privat www.hoffmannschreibt.de