Distrikt 1870

GREVEN - Die Umwelt-Flagge gezeigt

Begeistert bei der Sache: Junge Klima-Botschafter engagieren sich für eine bessere Welt

16.01.2014

GREVEN 

Die Umwelt-Flagge gezeigt

Hartmut Bigalke

53 neue Klima-Botschafter ausgebildet und 100 Eichen gepflanzt: Die Grevener Rotarier zeigen die Umwelt-Flagge

In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Augustianum und der Johannesschule, einer Förderschule insbesondere für Sprache und Lernen, hat der RC Greven es 53 Schülerinnen und Schülern im November ermöglicht, sich im Rahmen einer Akademie des Projekts „Plant for the Planet“ zu Klima-Botschaftern ausbilden zu lassen.

Startschuss zu der Idee war das 30-jährige Bestehen des Clubs im Oktober 2012. In feierlichem Rahmen hatte der damals zwölfjährige Timo Bracht aus Soest, selbst Klima-Botschafter bei „Plant for the Planet“, den Festvortrag gehalten.

Nach der Begrüßung und dem Kennenlernen hörten die Schüler während der Akademie Vorträge, erlebten ein Weltspiel zum Thema Verteilungsgerechtigkeit und Weltbürgertum, trainierten in Arbeitsgruppen Rhetorik und sahen diverse Filme. Höhepunkt des Tages war das Pflanzen von 100 Eichen auf einer extra dafür vorgesehenen Fläche, die sich an einem Waldlehrpfad befindet, den der RC Greven der Stadt zum 100-jährigen Bestehen von Rotary International geschenkt hatte.

Ziel: Klimagerechtigkeit

Nach einem „World Café“, bei dem sich die Schüler überlegt haben, welche Schritte sie unternehmen können, um auf den Klimaschutz aufmerksam zu machen, war es dann so weit: In einer Abschlussveranstaltung wurden Eltern, interessierten Erwachsenen und Sponsoren ihre Pläne und Visionen erläutert und die Schüler wurden zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt. Damit zählen sie nun zu den 22.000 Klima-Botschaftern von „Plant for the Planet“ in über 100 Ländern weltweit.

Die 20 (!) Helfer des RC Greven blicken zufrieden auf die Aktion zurück und freuen sich sehr über das Engagement der Teilnehmer. Besonders erfreulich ist es, dass auch Abordnungen aus Düsseldorf-Kaarst, Witten und Bocholt teilnahmen, um Anregungen für die Durchführung eigener Akademien zu
bekommen.

Erschienen in Rotary Magazin 1/2014

Hartmut Bigalke
Hartmut Bigalke ist Journalist mit 40 Jahren Erfahrung als Redakteur mit vielfältigen Führungsaufgaben bei großen Regionalzeitungen, u. a. Westfälische Nachrichten und Schwäbische Zeitung. Seit 2006 ist er Journalist im Ruhestand, seit 2009 Distriktberichterstatter für den Rotary-Distrikt 1870.

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Bildung

Johann Michael Möller Can Özren Heinrich Marchetti-Venier René Nehring Gerald Huber Matthias Schütt

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen