Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/5.-kindertag-der-berliner-rotary-clubs-a-9249.html
Lust machen auf Lesen und Bewegen

5. Kindertag der Berliner Rotary Clubs

Lust machen auf Lesen und Bewegen - 5. Kindertag der Berliner Rotary Clubs
Spaß beim Kochen - eines der vielen Angebote beim Rotary Kindertag © Rotary Kindertag

Der Rotary-Kindertag im Zoo ist bereits ein fester Bestandteil des rotarischen Kalenders in Berlin. Zum 5. Mal erwartet am kommenden Wochenende 3000 Kinder ein buntes Programm.

Matthias Schütt05.07.2016

Viele Kinder im Grundschulalter sind heute schon übergewichtig. Mangelnde Bewegung, stundenlanges Sitzen und falsche Ernährung führen dazu, dass inzwischen fast jedes sechste Kind übergewichtig ist. Berliner Rotary Clubs widmen sich seit Jahren mit ihrem Aktionsprogramm „gesundekids“ an Schulen und Kitas dem Thema, um die zunehmende Fettleibigkeit zu bekämpfen und Folge-Erkrankungen mit richtiger Ernährung und mehr Bewegung zu verhindern.

Bereits zum 5. Mal laden die Berliner Rotary Clubs nun zum „Rotary-Kindertag“, der gemeinsamen Initiative von Rotary Clubs in und um Berlin, rund 3000 Kinder in den Berliner Zoo ein. Am 8. und 9. Juli geht es darum, bei den Kindern mit verschiedenen Aktionen die Leselust zu wecken, die Freude an der Bewegung zu fördern, die gesunde Ernährung schmackhaft zu machen und Tiere aus aller Welt zu erleben!

Mit dabei sind am Freitag rund 2000 Schülerinnen und Schüler von den 33 Rotary-Partnerschulen und am Samstag etwa 800 junge Besucher aus Sportvereinen, Jugendtreffs, Kinderheimen, Kirchengemeinden und Einrichtungen, die mit behinderten oder benachteiligten Kindern arbeiten.

Begrüßt werden die Kinder in diesem Jahr von der bekannten Kinderfilm-Figur Heidi, die 3000 Heidi-Bücher verteilt und gesunde Willkommensgeschenke bereithält – leckere Äpfel! Dr. Andreas Knieriem, der Direktor von Zoo und Tierpark Berlin, eröffnet am 8. Juli um 10 Uhr am Bärengehege den Rotary-Kindertag zusammen mit Governor Gerhard Lögters. Dann lassen viele spannende Mitmach-Aktionen, mit denen die Clubs ihre vielfältigen Förderprojekte erlebbar machen, den Zoobesuch zu einem unvergesslichen Tag werden: Im Kinder-Restaurant werden gemeinsam mit einem Profi-Koch leckere Gerichte zubereitet. Es können lustige Brotgesichter gestaltet werden und auf einem Lesethron wird aus speziellen Lesebüchern vorgelesen. Man kann sich Tiergesichter schminken lassen, Zoo-Tiere für die große Malwand malen, die neuen Rotary-Pausenkisten sowie den Bewegungsparcour vom Berliner Turn- und Freizeitsportbund ausprobieren, mit der AOK einen Ampel-Reaktionstest machen oder bei der Zoo-Rallye mit Fragen und Aufgaben rund um die Zoo-Tiere einen Preis gewinnen. Bei den Rotary-Aktionen können auch Kinder mitmachen, die am 8. und 9. Juli ganz normal den Zoo besuchen – jeder ist willkommen!

 

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.