https://rotary.de/clubs/distriktberichte/aktion-lesen-lernen-leben-lernen-bereits-im-13.-jahr-a-15505.html
4L-Bilanz

Aktion "Lesen lernen, Leben lernen" bereits im 13. Jahr

4L-Bilanz - Aktion
Mit "Faustdicke Freunde" punkten die Rotarier häufig bei den Grundschülern. © BVK Lesewelten

Mit der Aktion LLLL erreichte der Distrikt seit 2007 bisher 180.500 Schülerinnen und Schüler.

Frank Garrelts03.02.2020

Das LLLL-Projekt wurde 2003 vom PDG Helmut Falter, RC Aachen, ins Leben gerufen. Unser Distrikt beteiligt sich daran seit 2007. Ziel des Projekts ist die Förderung der Lesekompetenz, insbesondere für Schüler und Schülerinnen der Grundschulen. Die Auseinandersetzung mit dem Inhalt eines Buches in der Schule macht den Kindern Spaß und ermöglicht vielfältige Erlebnisse, baut Gefühle und kognitives Verstehen auf. Teilgenommen haben in diesem Jahr in unserem Distrikt 44 Rotary Clubs und sechs Inner Wheel Clubs.

2020, 4L, llll, lesen lernen - leben lernen, rotary, inner wheel, d1850
Helmut Falter brachte die AKtion 4L auf den Weg. © privat

Zahlen sind nicht alles, aber zuweilen vermitteln sie einen Eindruck des bislang Geleisteten. Das Rotary-Projekt "Lesen Lernen - Leben Lernen" (LLLL) hat seit 2003 deutschlandweit eine Millionen Grundschüler mit einem eigenen Buch ausgestattet. Dies ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Schulen freuen sich deshalb jedes Jahr, wenn sie an dem LLLL-Projekt beteiligt werden.

Friedhelm Vügten, Governor des Distriktes 1850 (von Ostfriesland bis Osnabrück sowie von der holländischen Grenze bis Rotenburg/Wümme) freut sich: "Auch in diesem Jahr erhalten in unserem Distrikt 14.371 Kinder in 625 Schulklassen Bücher. Für viele Jungen und Mädchen ist es das erste eigene Buch." Der Distrikt 1850 beteiligt sich seit 2007 an dem Projekt und hat seitdem 180.500 Schülerinnen und Schüler in 7.700 Schulklassen erreicht. Dafür haben Rotarier und Rotarierinnen sowie Inner Wheelerinnen 539.250 Euro gespendet.

Ziel des Projektes LLLL ist die Förderung der Lesekompetenz, insbesondere für Schüler und Schülerinnen der Grundschulen. "Die Auseinandersetzung mit dem Inhalt eines Buches macht den Kindern Spaß, ermöglicht vielfältige Erlebnisse und baut Gefühle auf", erklärt Friedhelm Vügten. Außerdem unterstütze es das kognitive Verstehen. Am häufigsten verteilen die Spender den Titel "Faustdicke Freunde" für die zweite Klasse. In diesem Alter fangen die meisten Kinder an zu lesen.

Frank Garrelts
Frank Garrelts, geboren 1951, ist Social Media Specialist und Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist Mitglied im RC Worpswede und half den E-Club of D-1850 azu gründen. 2008 war er im Distrikt 1850 für Presse und Öfffentlichkeitsarbeit verantwortlich, 2009- 2017 unterstützte er den Jugendaustausch im Distrikt. Seit 2017 ist er Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit und seit 2019 prägt er als Distriktreporter für das Rotary Magazin aktiv die Außendarstellung von D1850. www.provoto.de