Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/auf-dem-wasser-zur-convention-a-14320.html
Distrikt 1940

Auf dem Wasser zur Convention

Distrikt 1940 - Auf dem Wasser zur Convention
Mit vereinten Kräften wurden die Boote zu Wasser gelassen. © RC Berlin-Gendarmenmarkt

Die Elbe-Charity-Boat-Tour war eines von vielen Seitenereignissen zur Convention in Hamburg. In Etappen arbeiteten sich die Rotarier bis nach Hamburg vor.

Joachim Wilisch04.06.2019

Anlässlich der Rotary International Convention in Hamburg, fand  die Elbe-Charity-Boat-Tour statt und führte die Teilnehmer von Tschechien bis nach Hamburg, wo am 2. Juni die letzte Etappe im Hamburger Hafen endete. Thomas Rommel (RC Berlin Gendarmenmarkt) war als Stützpunktverantwortlicher für die 7. Etappe von Tangermünde nach Arneborg, 16 Kilometer die Elbe entlang, zuständig.

Mit 150 Teilnehmern aus 22 Clubs traf  man sich bei bestem Wetter in Tangermünde. Von dort fuhren dann in Paddel-, Ruder-, Drachen und Segelbooten sowie einem Fahrgastschiff alle Beteiligten von Tangermünde nach Arneborg. Ein Doppelvierer und zwei Doppelzweier wurden beim RC Tangermünde ausgeliehen, an dieser Stelle gilt besonderer Dank an den 1. Vorsitzenden des RC Tangermünde, Carsten Eggert, der neben der Ausleihe auch den Rücktransport der Boote organisierte.

Der Doppelvierer mit Steuermann war komplett mit dem RC Berlin-Gendarmenmarkt besetzt. Mit an Bord waren Freundin Petra Warnecke, ihr Mann Nikolaus Warnecke, Freund Thomas Rommel und Freund Carsten Alex mit seiner Frau Sabine Alex.

Der Erlös aus dem Event (rund 20.000 Euro) wird als Multi-Distrikt-Grant für die anerkannte und renommierte internationale Jugendbegegnungsstätte in Kreisau (Polen) verwendet.