https://rotary.de/clubs/distriktberichte/boxenstopp-im-boliden-mekka-a-4057.html
Hockenheim

Boxenstopp im Boliden-Mekka

Hockenheim - Boxenstopp im Boliden-Mekka
Die Autorennbahn Hockenheim fasziniert junge (und ältere) Leute

Alfred Schön14.03.2014

Der Nürburgring ist genauso wie das Hockenheim-Sport-Eldorado nicht nur ein Mekka für Boliden-Gladiatoren wie Sebastian Vettel oder Michael Schumacher. Jetzt stand die Wettkampfarena im Blickpunkt von jungen internationalen rotarischen Gästen des RC Hockenheim aus Bulgarien, Indien, Kroatien, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland, Skandinavien, Slowenien, Taiwan, Tschechien, der Türkei und Ungarn. Ein anspruchsvolles Austauschprogramm für ein Feriencamp von zwei Wochen Dauer hatte ein Team um die Rotarier Nadine Dusberger, Manuela Offenbach und Dieter List ausgearbeitet und organisiert. Dass ein Sonntag in einer rotarischen Familie und eine üppige kurpfälzische Grillparty dazugehörten, war ein bewusster Beitrag zur Vermittlung regionaler Lebenskultur im deutschen Rhein-Neckar-Raum, der seinen in der ganzen Welt bekannten Schwerpunkt Motorsport nicht versteckte, sondern stolz herausstellte.
Alfred Schön
Alfred Schön (RC Merzig-Saarlouis) ist Journalist, er war u. a. Chef vom Dienst bei der Saar-Zeitung, zuletzt Ressortleiter Politik, Landespolitik und Regionales bei der Saarbrücker Zeitung. Seit Juli 2007 lebt er im Ruhestand. Bereits seit 2004 ist er Distrikberichterstatter des Distrikts 1860 für das Rotary Magazin und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit.