Distrikt 1860

Projekt - Astro-Scouts erklären das All

Astro-Scouts in Mannheim im Einsatz

15.06.2015

Projekt 

Astro-Scouts erklären das All

Alfred Schön

Das städtische Planetarium, stark unterstützt vom RC Mannheim, bildet in einem Schülerprojekt „Astro-Scouts“ aus, die ihr Wissen über das Weltall an andere Jugendliche weitervermitteln

Christian Theis, Leiter des Planetariums und „Monnemer“ Clubmitglied, setzt auf eine gezielte Einführung und Weiterbildung von jungen Leuten in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), vor allem in der „faszinierenden Wissenschaft der Astronomie“. Im Rahmen der Aktivitäten ist ein Höhepunkt der Besuch in einer wissenschaftlichen Einrichtung. So wurde auch das 100-Meter-Radioteleskop in Effelsberg in der Eifel bei einer Exkursion vor Ort besichtigt.

Wie man Sternenkarten liest
Nach dem Start im Jahr 2012 wurde das Projekt, das zweifelsohne aus dem Rahmen fällt, 2013 fortgesetzt. Begonnen wird immer mit einem Schnuppertraining an mehreren Wochenenden. Befasst werden die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler mit Sonnenbeobachtungen, der Erklärung des Nachthimmels oder der Nutzung einer Sternenkarte. Dabei leistet das „Skylab Planetarium“ gute Dienste, der künstliche Sternenhimmel der Forschungs- und Bildungsstätte in Mannheim.

Zum Abschluss des Theorieteils über die Himmelskunde erhalten die Teilnehmer Urkunden, bevor sie dann später im Planetarium oder in Schulen eingesetzt werden. Das Motto „Schüler für Schüler“ macht die Motive der Initiatoren deutlich. Bemerkenswert: Unter den frisch berufenen 17 Astro Scouts befinden sich elf Mädchen, was eine oft beklagte männliche Dominanz im naturwissenschaftlich-technischen Bereich widerlegt. Theis: „Damit scheinen wir auf dem richtigen Weg mit unserem Angebot zu sein, das sich zudem nicht nur an Gymnasien richtet.“ 

Der Planetariumsgeschäftsführer spricht ein hohes Lob an seinen Club aus: „Ohne die Unterstützung des RC Mannheim wäre das erfolgreiche Projekt nicht möglich gewesen.“ Martin Weber, Mannheimer Präsident 2013/14, und sein Nachfolgerr 2014/15, Andreas Burger, freuten sich über die Anerkennung.

Erschienen in Rotary Magazin 6/2015

Alfred Schön
Alfred Schön (RC Merzig-Saarlouis) ist Journalist, er war u. a. Chef vom Dienst bei der Saar-Zeitung, zuletzt Ressortleiter Politik, Landespolitik und Regionales bei der Saarbrücker Zeitung. Seit Juli 2007 lebt er im Ruhestand. Bereits seit 2004 ist er Distrikberichterstatter des Distrikts 1860 für das Rotary Magazin und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit.

Rotary Magazin 10/2016

Rotary Magazin Heft 10/2016

Titelthema

Unser Luther

Luther und das Reformationsjubiläum zeigen: Eine offene Gesellschaft, die integrieren will, muss sich ihrer christlichen und konfessionellen Wurzeln versichern. Außerdem im Rotary Magazin: Finanzen -…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Bildung

Jörg Dräger Horst Hippler Dirk Zupancic Julia Behrens Martin W. Huff Jochen Kienbaum

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen