https://rotary.de/ohne-wasser-ist-alles-nichts-a-2284.html
Simmern-Hunsrück

Ohne Wasser ist alles nichts

Simmern-Hunsrück - Ohne Wasser ist alles nichts
Dankbar für sauberes Trinkwasser: die Kinder der Grundschule von Gouetimba

Ein Global Grant des RC Simmern-Hunsrück und seines französischen Partnerclubs Garches-Marnes-Vaucresson soll Folgeprojekte mit neuen Partnern nach sich ziehen

Alfred Schön11.01.2013

Die Stimmung vor Ort spricht Bände: „Eine Gruppe von Kindern umringt einen Wasserschlauch. Jeder will dabei sein, wenn zum ersten Mal echtes Trinkwasser aus der Leitung kommt. Strahlende Gesichter, als es so weit ist.“ Ein großer Moment für die Kinder von Gouetimba – und für die vielen Engagierten im Programm „Grandes Rivières“, einem Global Grant in der Region Man in der Elfenbeinküste, an dem 13 französische und drei deutsche Clubs beteiligt sind.

Am Anfang stand die Bekämpfung von Malaria. Gemeinsam verteilte man Moskitonetze, ein erfolgreiches Global Grant mit einem Volumen von 56.000 Euro. Das Programm „Grandes Rivières“ entwickelte sich daraus. 62.000 Euro wurden in mehrere Vorhaben investiert: Unterkünfte für Lehrpersonal, Renovierung mehrerer Schulgebäude, Trinkwasserversorgung. Ein starkes Netzwerk, vom RC San Pedro und der Organisation „Sans Frontières“ mit geknüpft, sorgt für die Umsetzung. Und jetzt werden weitere Unterstützer für ein weiteres Global Grant gesucht. In einem Umfang von 65.000 Euro sollen zwei Schulen renoviert werden. Ihnen fehlt es an einer Wasser- und Stromversorgung. Und ihr katastrophaler Zustand macht Unterricht umöglich. Kathrin Heinrichs, beim Simmerner Club für die Öffentlichkeitsarbeit engagiert, schreibt: „Wir wünschen uns sehr, für die anstehenden Projekte in dieser Region der Elfenbeinküste noch weitere deutsche Clubs begeistern zu können.“ Die bisherigen Erfolge zeigten „Solidität und Nachhaltigkeit der Projektarbeit — jeder Euro ist hervorragend angelegt.“ Bester Beweis: das dankbare Lachen der Kinder, die zum ersten Mal frisches Trinkwasser aus der Leitung sprudeln sehen. Der RC Simmern-Hunsrück mit Präs. Ralf Lippel an der Spitze folgt damit dem erklärten Aufruf der Governors im Distrikt 1860, bei Bedarf die Kräfte zu bündeln und über Club- und Ländergrenzen im Sinne der rotarischen Idee zu handeln. So wächst Nachhaltigkeit.

Alfred Schön
Alfred Schön (RC Merzig-Saarlouis) ist Journalist, er war u. a. Chef vom Dienst bei der Saar-Zeitung, zuletzt Ressortleiter Politik, Landespolitik und Regionales bei der Saarbrücker Zeitung. Seit Juli 2007 lebt er im Ruhestand. Bereits seit 2004 ist er Distrikberichterstatter des Distrikts 1860 für das Rotary Magazin und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit.