https://rotary.de/gesellschaft/trommel-dich-frei-a-4501.html
St. Ingbert

Trommel Dich frei

St. Ingbert - Trommel Dich frei
Trommeln als Schulfach in der Albert-Schweitzer-Förderschule St. Ingbert

Mithilfe von Trommeln zu sozialer Kompetenz finden – ein ungewöhnliches Projekt des RC St. Ingbert an einer Förderschule

Alfred Schön15.09.2014

Man denkt bei dieser Geschichte schnell an das Weihnachtslied vom „Little Drummer Boy“, das vom Spätherbst an wieder aus den Lautsprechern der Kaufhäuser klingt. Es erzählt vom kleinen Trommler, der zu arm war, um dem Jesus-Kind in der Krippe ein Geschenk zu machen. Mutter Maria erlaubte dem Jungen, stattdessen ein Ständchen zu trommeln. Und der Jesus-Knabe soll gelächelt haben.

Die Albert-Schweitzer-Förderschule St. Ingbert nutzt die Chance von Musik und Rhythmus, um Kinder auf ihrer Selbstfindung zu begleiten. Irmi Kaufmann, selbst in der Schulleitung lange tätig, beschreibt den Hintergrund: „Es ist uns schon lange ein Anliegen, unsere Schüler möglichst oft mit Singen und Musizieren in ihrer Entwicklung zu unterstützen.“ Der Ansatz: Die Beschäftigung mit der Trommel kann die rechte (Melodie) und die linke (Rhythmus) Gehirnhälfte gleichermaßen aktivieren, anregen und entspannen, die Konzentration spielerisch traineren, dabei Gemeinschafts- und Selbstwertgefühl stärken.

Einsatz für End Polio Now

Bisher fehlten die finanziellen Mittel. Allein schon die Anschaffung einer größeren Anzahl von Trommeln lag in weiter Ferne. Kaufmann: „Durch das Angebot des RC St. Ingbert, unsere Trommeln zu finanzieren und auch für eine kompetente fachliche Unterstützung zu sorgen, können wir dieses fantastische Projekt umsetzen.“

Im Sommer 2013 fand die Übergabe von 25 Klanginstru­menten statt, im Herbst hat die Ausbildung der Kinder begonnen. Horst Altgeld, im Club für en Gemeindienst aktiv, nahm an der ersten Stunde teil und war gefangen von der Begeisterung, die sich gleich einstellte. Das Erlernte wollen Schüler, Lehrer und Rotarier übrigens auch auf einem Weihnachtsstand in der Fußgängerzone präsentieren und dabei eifrig für das rotarische Projekt „End Polio Now“ trommeln.
Alfred Schön
Alfred Schön (RC Merzig-Saarlouis) ist Journalist, er war u. a. Chef vom Dienst bei der Saar-Zeitung, zuletzt Ressortleiter Politik, Landespolitik und Regionales bei der Saarbrücker Zeitung. Seit Juli 2007 lebt er im Ruhestand. Bereits seit 2004 ist er Distrikberichterstatter des Distrikts 1860 für das Rotary Magazin und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit.