https://rotary.de/clubs/distriktberichte/das-erste-buch-im-schrank-a-8861.html
Frankfurt am Main

Das erste Buch im Schrank

Frankfurt am Main - Das erste Buch im SchrankFotostrecke: Das erste Buch im Schrank mit Rotary
Interesse am ersten "eigenen" Buch © Carl-Eugen Bitzer

Der RC Frankfurt am Main-Palmengarten fördert die Lesekompetenz von Schülern mit „4L“.

Christian Kaiser06.04.2016

Seit zwölf Jahren ist das von Rotary initiierte Programm „4L“ (Lesen Lernen – Leben Lernen) deutschlandweit erfolgreich im Einsatz; inzwischen haben über 680.000 Schüler in 28.500 Schulklassen ihr „eigenes“ Buch bekommen.

Frankfurt war diesbezüglich bis vor kurzem ein „weißer Fleck“. Dank des RC Frankfurt am Main-Palmengarten hat sich das inzwischen geändert.
 Der 2013 gecharterte Club ist gleich an zwei Schulen mit diesem Projekt eingestiegen.

In der Martin-Buber-Schule (Sachsenhausen) wurden die Bücher anlässlich eines Lesewettbewerbs an die Schüler der Klassen 2 bis 4 überreicht.

Die Günderrodeschule (Gallusviertel) richtete für die Bücherübergabe eigens eine kleine Feier aus. Dabei bedankten sich die Schüler stellvertretend bei Clubpräsident Raymund Maschita und Carl-Eugen Bitzer (Berufsdienst) mit einem selbstgemachten Buch und einer extra dafür einstudierten Tanzaufführung.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.