https://rotary.de/clubs/distriktberichte/die-drachen-sind-los-a-20527.html
In Kürze

Die Drachen sind los!

In Kürze - Die Drachen sind los!
Die Drachen sind los: Die drei Erlanger Rotary Clubs paddelten für den guten Zweck. © Bianca Bauer-Stadler

Die drei Erlanger Rotary Clubs (RC Erlangen, RC Erlangen-Ohm, RC Erlangen-Schloss) paddelten auf dem Main-Donau-Kanal: 20.000 Euro für die Erlanger Tafel gehören zur stolzen Bilanz.

Ulrike Löw01.09.2022

Die Schirmherrschaft hatte Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) übernommen, der er sich auch nicht nehmen ließ, in einem der Boote kräftig mit zu rudern. Auch das Uni-Boot war mit Joachim Hornegger, dem Präsidenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg schlagkräftig besetzt.

19 Boote waren angemeldet, bis zum Nachmittag wurde gerudert, viele Besucher am Kanal feuerten die Sportlerinnen und Sportler an.

Bei einem Startgeld von je 1000 Euro pro Boot kamen die Erlanger Rotarier inklusive  verkaufter Speisen und Getränke auf einen Reinerlös von rund 20.000 Euro. Dieser Betrag wird in diesem Jahr an die Erlanger Tafel gehen. Bereits vor dem Krieg in der Ukraine hatte man dort mit erheblichen Versorgungsengpässen zu kämpfen, nach Ankunft der ersten Flüchtlinge stieß die Tafel Erlangen, als Initiative im Diakonischen Werk Erlangen, an ihre Grenzen.

Zwar gaben und geben lokale Geschäfte der Tafel nicht verkaufte Waren ab – nur diese reichten plötzlich vorne und hinten nicht mehr. Hilfe war und ist dringend erforderlich und die Hoffnung, die kommenden Monate besser aufgestellt meistern zu können, wurde nun mit dem Benefizdrachenbootrennen wieder ein Stück realer.

Oberbürgermeister Florian Janik bedankte sich daher herzlich bei den Rotariern, deren Unterstützung bereits vielen sozialen Projekten in Erlangen geholfen hat.

Übrigens: Verdient gewonnen hat am Nachmittag das Team "RennMaus" des Unternehmens Mauss Bau, mit dem Oberbürgermeister an Bord und am Ruder.


Weitere Meldungen aus dem Distrikt finden Sie unter rotary.de/distrikt/1880