https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ein-dreifaches-hipp-hipp-hurra-fuer-ihre-unterstuetzung-a-18707.html
RC Wurzen

"Ein dreifaches 'Hipp Hipp Hurra'‘ für Ihre Unterstützung!"

RC Wurzen -
Die Rotarier stifteten ein neues Boot für die Wurzener Ruderer. © RC Wurzen

Seit vielen Jahren engagiert sich auch der benachbarte Rotary Club Wurzen für den Ruderernachwuchs. Und wie könnte er es besser, als durch gezielte Spenden für ein Trainingsboot.

Verena Kern02.09.2021

„Ein dreifaches ‚Hipp Hipp Hurra‘ für Ihre Unterstützung“, „Und wie wir dabei mitfiebern!“, sprach Simone Dögnitz ihren Ruderfreunden und -freundinnen aus dem Herzen. Die Wurzener Rudervereinigung Schwarz-Gelb e.V. hatte diesmal zwar keinen ihrer Schützlinge in Tokio am Start. Doch Olympia-Gold hat es in ihren Reihen schon zweimal gegeben: 2012 in London und 2016 in Rio im Doppelvierer. Das ist auch Ansporn für Nachwuchstalente wie Paul Dohrmann. Der Wurzener Ruderer hat den Sprung in die U23-Nationalmannschaft geschafft und im September 2020 im Vierer Gold für Deutschland bei der Europameisterschaft geholt. Erfolge wie diese fließen nicht einfach die Mulde herab. Sie sind das Resultat einer jahrelangen, unermüdlichen Nachwuchs- und Trainingsarbeit — und einer modernen Ruderausstattung.
 
Am 6. Juli 2021 war es wieder soweit. Johannes Ditges, scheidender Präsident des RC Wurzen, und sein Nachfolger Jürgen Meusel luden zur Amtsübergabe an die Mulde ein. Sie kamen nicht mit leeren Händen. Zur großen Überraschung der Wurzener Ruderer überreichte Johannes Ditges der Vereinsvorsitzenden Simone Dögnitz einen Scheck über 8.500 Euro, ausreichend Geld für die Anschaffung eines flotten Zweiers für Training und Wettkampf.
 
Sichtbar ergriffen bedankte sich Vereinsvize Harald Dögnitz bei den Rotariern: "Ihr habt nicht das erste Mal an uns gedacht, wenn’s darum ging, Hilfsgelder zu organisieren." Die braucht der Verein auch nach der langen Regatta-Flaute. Trotz Pandemie ist es den Wurzener Ruderern immerhin gelungen, ihre Reihen zu stärken. "Wir haben keinen Mitgliederschwund zu verzeichnen. Unsere Freizeit-Ruderer haben sogar Quereinsteiger dazugewonnen." Die Nachwuchs- und Mitgliederpflege ist den Wurzenern Herzenssache.
 
"Diese Leidenschaft und Kontinuität hat auch uns begeistert", so Rotarier Johannes Ditges bei der Übergabe der Spende. "Das hat unseren Rotary-Distrikt 1880 und diee Freunde vom Rotary Club Bad Düben überzeugt, unsere Aktion zu unterstützen." So kamen 650 Euro von dort zusammen, 850 Euro spendeten die Wurzener Freunde, 2500 Euro kamen aus Governor-Grant-Mitteln und weitere 4.500 Euro aus dem Rotary-District-Budget. "Wir sind sehr dankbar für dieses rotarische Hand-in-Hand", so Ditges. Einige geplante rotarische Projekte sind durch die Pandemie ausgebremst worden. Umso mehr zähle nun die konkrete Hilfe vor Ort zum Abschluss seiner Amtszeit — und hoffentlich auch zum Ausklang der Pandemie.
 
Neu-Präsident Jürgen Meusel, selbst Wurzener und dem Ruderverein herzlich verbunden, sicherte zu, dass die Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit weitergehe und man sich bereits auf die bevorstehende Bootstaufe im September freue. Dann, verriet Vereins-Vize Dögnitz, könne man vielleicht auch die Förderzusage der Sächsischen Aufbaubank für das Bootshaus feiern. Nach sieben Jahren zähem Ringen um eine Erneuerung habe der Ruderverein nun die Baugenehmigung und einen Förderbeschluss der Stadt Wurzen. Mit der Zusage der Bank könnten die Ruderer ein neues Kapitel aufschlagen — und womöglich dem Rotary-Boot bald ein passendes Zuhause bieten. Seine Einladung zu Kartoffelsalat und Bratwurst vom Grill nahmen die Rotarier schon mal erfreut an.
 
Am 14. 07. 21 bedankte sich zusätzlich der Landesruderverband Sachsen e. V. beim RC Wurzen für die Spende: "Dadurch stärken Sie eines der Kernanliegen unserer Arbeit, die Förderung des Kinder- und Jugendsports. Das ist die Basis, um künftige Leistungssportlerinnen und -sportler zu formen, die auch unseren Landesruderverband bei großen sportlichen Ereignissen wie den olympischen Spielen vertreten. Das haben die Wurzener Ruderfreunde in der Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen. (...) In diesem Sinne ein dreifaches 'Hipp Hipp Hurra' auf Ihre Unterstützung!"
 
Frank-Thomas Suppee
Rotary Club Wurzen