https://rotary.de/clubs/distriktberichte/hohe-auszeichnung-fuer-zwei-rotarierer-a-17027.html
Datteln-Lippe/Recklinghausen-Vest

Hohe Auszeichnung für zwei Rotarierer

Datteln-Lippe/Recklinghausen-Vest - Hohe Auszeichnung für zwei Rotarierer
Udo Hollmann, RC Datteln-Lippe, und Dr. Walter Pohle, RC Recklinghausen-Vest, bei der Ehrung mit Recklingshausens Bürgermeister Christoph Tesche (links) und Landrat Cay Süverkrüpp. © Brigitta Hofebauer-Mews

Gemeinsam wurden Udo Hollmann, Gründungsmitglied des RC Datteln-Lippe, und Dr. Walter Pohle, RC Recklinghausen-Vest, für ihr soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte der Landrat des Kreises Recklinghausen, Cay Süberkrüb, den Orden.

Dirk Möwius19.11.2020

Doppelte Ehrung in Recklinghausen: Unter Berücksichtigung von Abständen und Hygieneauflagen durften auch Freunde, Kollegen und Familienmitglieder die Verleihung im Großen Sitzungssaal des Kreishauses miterleben.

In seiner Festrede betonte Landrat Cay Süberkrüb: "Es ist bei Ihnen beiden spürbar der Wunsch, unmittelbar zu helfen und etwas zu bewirken, einen direkten und persönlichen Beitrag für Ihre Mitmenschen, Ihre Region, Ihre Umwelt zu leisten." Es seien die vermeintlich kleinen Dinge, die die Ordensträger mit großem Erfolg in Gang gesetzt hätte, und die Motivation genug sei für ihr Engagement.

Udo Hollmann zeichnet sich laut Laudatio besonders durch sein jahrzehntelanges Engagement im sozialen Bereich aus. Er ist Gründungsmitglied des Rotary Clubs Datteln-Lippe, hatte bereits unterschiedliche Funktionen im Vorstand inne und übernimmt die Organisation von Vortragsveranstaltungen, Feierlichkeiten und Ausflügen. Darüber hinaus kümmert er sich im Elisabeth-Hospiz Datteln als Hospizbegleiter um das Wohl Sterbender, die keine Familie mehr haben oder den Kontakt zur ihren Familien verloren haben. Diese Aufgabe nimmt er mit höchstem Engagement und Einfühlungsvermögen und intensiver menschlicher Zuwendung wahr. Beim Verein "Kinder helfen Kindern" organisierte Hollmann 44 Hilfstransporte in Armutsregionen in Russland und in der Ukraine. Außerdem ist er in der Jüdischen Kultusgemeinde Recklinghausen aktiv.

Dr. Walter Pohle zeichnet sich, so der Landrat, besonders durch sein jahrzehntelanges Engagement im sozialen Bereich aus. Er ist Mitbegründer des Vereins "WiLmA in Recklinghausen", der Kinder und Jugendliche von Klasse 1 bis zum Alter von 15 Jahren fördert und unterstützt - unter anderem mit Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht und Freizeittreffs. Dazu wurde ein durch Spenden finanziertes Kinder- und Jugendzentrum eröffnet. Auch geflüchteten jungen Menschen aus unterschiedlichen Nationen hilft er bei der Integration in die Gesellschaft und unterstützt geflüchtete Familien bei Behördengängen. Seinen Beruf als Arzt nutzt Dr. Pohle ebenfalls, um Gutes zu tun: Er hält freie ärztliche Sprechstunden für obdachlose Menschen in der Recklinghäuser Gastkirche ab, stellt Kontakte zu Fachärzten oder Krankenhäusern her und ist über die freien Sprechstunden hinaus jederzeit zu weiterer Unterstützung bereit. Bei der Begleitung Schwerkranker in der Gastkirche leistet er Beistand, bis hin zur Sterbebegleitung. Über fünf Jahre war er Vorstand der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Verwaltungsbezirk Recklinghausen, und gründete die erste Herzsportgruppe in Recklinghausen, die er 25 Jahre betreute.