https://rotary.de/clubs/distriktberichte/in-kuerze-a-8818.html
Distrikt

In Kürze

Christian Kaiser30.04.2016

Gemeinsam mehr bewegen
Neben Synergie- und Skaleneffekten sieht Heinz Jürgen Knebel, Gemeindienstbeauftragter im Distrikt, weitere Vorteile in einer projektbezogenen Zusammenarbeit mehrerer Clubs. Auf der Distrikttrainingsversammlung stellte
er die Öffentlichkeitswirkung und die Stärkung der „Marke“ Rotary heraus. Auch die Förderung der Kontakte innerhalb der rotarischen „Familie“ sei ein großer Vorteil. Erwähnt wurden die vier Wiesbadener Clubs, die bei rotierender Federführung jährlich ein gemeinsames Global-Grant-Projekt auf den Weg bringen. Eine enge Zu­sammenarbeit findet auch zwischen den nordhessischen Clubs statt: Brunnenprojekte in Afrika und gemeinsam finanzierte Stipendiaten werden auf Intercity-Meetings vorgestellt.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.