https://rotary.de/clubs/distriktberichte/kochen-mit-paul-a-8079.html
Berlin

Kochen mit Paul

Berlin - Kochen mit Paul
Das Kochbuch – 48 Rezepte auf 108 Seiten, in Farbe und mit Hardcover © RAC Berlin

Das Kinderwohnprojekt Casablanca ist ein Fixpunkt im Programm des Rotaract Clubs Berlin. Jüngstes gemeinsames Erlebnis: ein Kochbuch

Matthias Schütt31.10.2015

Paul ist eins von 35 Kindern, die in „Casablanca“ bis zu ihrer Volljährigkeit betreut werden. Meist kommen die Kinder aus schwierigen familiären Verhältnissen. Sie sollen in „Casablanca” in Wohngruppen, so gut es geht, die Geborgenheit einer Familie erleben. Wichtige Partner dabei sind seit 2002 die Rotaracter vom RAC Berlin-Hauptstadtclub: Die jungen Leute organisieren – unterstützt von ihrem Patenclub, dem RC Berlin-Gendarmenmarkt – regelmäßig Treffen und Veranstaltungen für und mit den Kindern aus Berlin-Weißensee, darunter ein inzwischen traditionelles Sommerfest: „Unsere Verbindung zu Casablanca lebt vor allem von der Langfristigkeit und Kontinuität“, erläutern die Rotaracter ihre Motivation für dieses besondere Projekt: „Neben den immer wiederkehrenden Höhepunkten eines jeden Jahres sollen auch einmalige Aktionen zum Programm gehören. Ziel ist es, dass die Kinder unvergessliche Momente erleben, selbst aktiv werden und Neues lernen.“


Ein großer Spaß …
Diese Ziele ließen sich ganz wunderbar bündeln in einem Projekt, das über den Tag hinaus in Erinnerung bleiben wird: dem gemeinsamen Kochbuch. Paul isst gerne, aber die Rotaracter haben ihn auch dazu gekriegt, selbst kochen zu lernen und stolz sein Rezept mit anderen zu teilen. Kochen als Gemeinschaftserlebnis – das war nicht nur ein großer Spaß, sondern bedeutet einen von vielen Schritten in die Selbstständigkeit.

48 Rezepte haben die jugendlichen Köche auf insgesamt 104 Seiten zusammengetragen. Das gemeinsame Kochbuch lässt keinen Zweifel, dass Kochen Spaß macht und Kreativität, Selbstständigkeit und ganz besonders die Kommunikation fördert.

Das Beste an diesem Kochbuch jedoch ist, dass jeder Leser die Rezepte nachkochen und die Lebensfreude der Kinder nacherleben kann. Alles was man dazu braucht, sind 20 Euro (davon gehen 15 an das Kinderwohnprojekt) und eine zuverlässige Bestelladresse.

Zum Beispiel diese hier: hendryk.mau@gmail.com – Übrigens: Jetzt ist noch Zeit für originelle Weihnachtsgeschenke … 

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.