https://rotary.de/clubs/distriktberichte/kulturelle-aktivitaet-von-rotary-im-landkreis-boeblingen-a-14921.html
Stipendiaten

Kulturelle Aktivität von Rotary im Landkreis Böblingen

Stipendiaten - Kulturelle Aktivität von Rotary im Landkreis Böblingen
Veranstaltungort für hochkarätige Nachwuchs-Konzerte: Schloss Dätzingen, Grafenau © Dr. Günter Baumann, RC Leonberg-Weil der Stadt (2)

Rotary sorgt auch im Zeitalter der Naturwissenschaft, dass Kunst und Kultur gefördert werden. Die Zusammenarbeit der Rotary Clubs im Landkreis Böblingen ermöglicht die Vergabe von zwei Musikstipendien.

Immo Eberl01.01.2020

Zum vierten Mal trafen sich der RC Böblingen-Schönbuch, der RC Leonberg-Weil der Stadt, der RC Sindelfingen und Rotaract in Schloss Dätzingen. Die Zusammenkunft war einem Benefizkonzert zugunsten von Musikstipendien gewidmet. Die Eintrittsgelder, Einkünfte aus dem Catering und zusätzliche Spenden gehen in die Förderung junger Musiker.

Die Musikschulen Herrenberg, Renningen und Böblingen hatten Madina Komilova, 10 Jahre, aus Usbekistan (Geigenunterricht) und Lewin Vijayaraj, 9 Jahre, aus Sri Lanka (Schlagzeugausbildung) vorgeschlagen. Die von ihnen vorgetragenen Stücke waren in ein Quartett unter der Leitung des Münchner Jazzprofessors Tilman Jäger eingebettet, dem noch der Bassist Thomas Krisch und der Schlagzeuger Andy Witte sowie Chris Mehler an der Trompete angehörten. Die Stipendiaten erhielten beide eine namhafte Förderung. Die Zusammenarbeit hat die Rotary Clubs in ihrer Arbeit gestärkt.

2019, stipendiaten, musik, rc leonberg-weil der stadt, böblingen, schloss dätzingen
Musikalisch längst auf Augenhöhe: die jungen Stipendiaten Madina Komilova und Lewin Vijayaraj, daneben die Präsidenten des RC Böblingen, Albrecht Volz, des RC Sindelfingen, Ralf Jochen Schmid, und des RC Leonberg-Weil der Stadt, Wolfgan Blättchen, dazu Rotaracter Jakob Werner
Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.