https://rotary.de/clubs/distriktberichte/musik-ohne-grenzen-fuer-junge-talente-a-13600.html
Leibnitz

Musik ohne Grenzen für junge Talente

Leibnitz - Musik ohne Grenzen für junge Talente
So imposant soll das Rotary Orchester mit dem Dirigenten Ervin Hartman einmal antreten. © Ernad Ihtijarevic

Ein Orchester soll neue Maßstäbe des Zusammenspiels über Grenzen hinweg setzen und Antrieb für Jugendförderung werden.

Hubert Nowak01.02.2019

Rotary ist international. Manchmal ist da freilich eine Bremse namens Sprachbarriere. Die auszuschalten geht mit nichts einfacher als mit Musik. Genau das soll ein neues international aufgestelltes Orchester vermitteln. Der RC Leibnitz in der südlichen Steiermark hat bisher schon 26 jungen Musikerinnen und Musikern aus Österreich und Slowenien die Teilnahme an einem Musik-Sommercamp in den USA ermöglicht. Mit der Gründung eines grenzüberschreitenden Orchesters geht man jetzt einen Schritt weiter.

Rotary Orchester aus drei Distrikten
Der RC Leibnitz ist selbst ein „grenzüberschreitendes“ Projekt, ist er doch seit 2005 der erste grenzüberschreitenden Rotary Club in Österreich. Über Jahrhunderte bildeten die österreichische Steiermark und der slowenische Landesteil Štajerska bis 1919 eine Einheit. Mit dem EU-Beitritt Sloweniens 2004 sind die beiden Teile wieder einander nahegerückt. Rotary fördert das Zusammenwachsen sehr konsequent, mit Hilfe der Musik. Ideengeber dafür sind der derzeitige Präsident Ervin Hartman, Musiker und langjähriger Dirigent des Slowenischen Post-Blasorchesters, und der vor einigen Jahren verstorbene Gründungsbeauftragte des Clubs, Prof. Wolfgang Suppan. Suppan hatte sich als Musikethnologe intensiv mit den Ursprüngen und der grenzüberschreitenden Verbreitung der Volksmusik befasst.

Ervin Hartman, Rotary Orchester, Österreich, D1910, Blasorchester
Ervin Hartman bringt Musiker aus drei Distrikten zusammen © Ernad Ihtijarevic 

Das Rotary Orchester unter der Leitung von Ervin Hartman umfasst drei Distrikte: 1910 und 1912, aber auch 1920, den westlichen Teil Österreichs. Dieses Orchester soll der nach außen sicht- (und hörbare) Anker für den Wolfgang Suppan Fonds sein. Mit diesem Fonds, der ebenfalls gerade in Gründung ist, sollen talentierte, junge Musikerinnen und Musikern längerfristig für ihre musikalische Entwicklung finanziell unterstützt werden. Zugleich ist er als Basis für deren internationale Vernetzung gedacht.

Nach einem Aufruf an alle bisherigen Stipendiaten der Musikcamps und Musikerinnen und Musiker aus dem rotarischen Umfeld der drei Distrikte wird seit Jänner in der Steiermark geprobt. Auch Profimusiker sind dabei. Der erste Auftritt ist für den 9. März 2019 beim PETS & SETS im Schloss Seggau geplant, ein weiter soll im Juni bei der Distriktskonferenz in Salzburg stattfinden. Auch bei der nächsten großen Charity-Weinauktion in Leibnitz, in Zusammenarbeit mit den prominenten Steirischen Terroir- und Klassikweingütern (STK) soll das Orchester aufspielen. Die Logistik für die Arbeit mit einem so breit gestreuten Orchester ist eine gewisse Herausforderung, aber der Effekt eines internationalen Brückenschlags im Geist Rotarys ist der Lohn dafür.

Nähere Infos: www.rotaryorchester.at

Hubert Nowak
Dr. Hubert Nowak ist Buchautor und Medienberater. Er war 40 Jahre lang als Journalist und Manager in verschiedenen Funktionen im ORF tätig, darunter als Moderator und stellvertretender Chefredakteur der „Zeit im Bild“, als Landesdirektor des ORF Salzburg, als Projektleiter für die ORF TVthek und als Redaktionsleiter des ORF für 3sat. Er ist Gründungsmitglied des RC Perchtoldsdorf. Zuletzt veröffentlichte er „Ein österreichisches Jahrhundert: 1918-2018“ (Molden Verlag, 2017). hubertnowak.at