https://rotary.de/clubs/distriktberichte/neue-ziele-fuer-die-rotary-hilfe-a-19308.html
Distrikt

Neue Ziele für die Rotary Hilfe

Distrikt - Neue Ziele für die Rotary Hilfe
Rotary-Mitglieder packen beim Nürtinger Tafelladen mit an, einem Projekt, das auch von der Rotary Hilfe unterstützt wird. © Heinrich Reuss

Der Förderverein leistete mit der Vergabe von Stipendien einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung, erhielt aber nun eine neue Ausrichtung.

Julius Schölkopf01.02.2022

Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wollten die Verantwortlichen aus dem Distrikt einen Beitrag zur Integration der osteuropäischen Staaten in die Europäische Union leisten. Der Initiator dieser Initiative, Past-Gov. Hans Bader (Rotary Club Göppingen), wurde vom Distrikt beauftragt, dafür den Rotary Hilfe e. V. zu gründen. Die Idee im Jahre 1996 war, dass junge Menschen und die Völkerverständigung durch „Stipendien an Angehörige osteuropäischer Staaten“ gefördert werden. Den Start machten der Distrikt mit einem zinslosen Darlehen und Hans Bader mit einer Spende möglich. Über 25 Jahre fühlte sich der Distrikt der Gründungsidee verpflichtet und vergab in dieser Zeit rund 90 Stipendien für rund 500.000 Euro. Die Finanzierung erfolgte durch Beiträge von 27 Rotary Clubs, Spender und Zuschüsse des Distrikts. Besondere Erlebnisse waren die Begegnungen mit den Stipendiaten. „Wir nehmen eine tiefe Dankbarkeit für die rotarische Unterstützung wahr, ohne die ein Auslandsstudium nicht möglich gewesen wäre“, so der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Siegfried Pietrass (Rotary Club Göppingen).

Konkurrenz durch die Erasmus-Programme

Dass alles seine Zeit hat, stellte die Rotary Hilfe 2020 fest, als die Grenzen für Studierende geschlossen und die ähnlich strukturierten Erasmus-Programme übermächtig wurden. Die Mitglieder beschlossen eine neue Ausrichtung des Vereins und nutzten das Vereinsvermögen, um Projekte von Rotary Clubs im Distrikt mitzufinanzieren. Seit Juni 2021 erfolgte eine Förderung von fünf Projekten mit insgesamt 22.150 Euro.

Eines der unterstützten Projekte ist das des Rotary Clubs Kirchheim-Nürtingen. Der Club versorgte die örtlichen Tafelläden zur Weihnachtszeit mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln für das Weihnachtsfest und die Feiertage bedürftiger Familien. Das Projekt „Mum meets Mum – das Lerncafé für Mütter aus aller Welt“ des Rotary Clubs Crailsheim wurde ebenfalls durch einen Zuschuss der Rotary Hilfe finanziert. Dieses Projekt ermöglicht es Frauen, in individuellem Tempo Deutsch zu lernen, und stellt dafür fachkundige Unterstützung. 


Info: Anfragen zur Förderung von Clubvorhaben bitte an PP Siegfried Pietrass (RC Göppingen), PP Stephan Vomhoff (RC Göppingen) und PP Heinrich Reuss (RC Kirchheim-Nürtingen) – Kontakt über die Geschäftsstelle s.pietrass@web.de

Julius Schölkopf
Julius Schölkopf (Rotaract Club Ludwigsburg) studierte Volkswirtschaftslehre in Mannheim, Zürich und Heidelberg und promoviert derzeit in empirischer Wirtschaftsforschung. 2016 wurde er über ein RYLA-Seminar Mitglied bei Rotaract. Er hatte unter anderem mehrere Jahre das Amt des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit in seinem Club inne, arbeitete im Organisationsteam des KidsCamps in Heilbronn mit und vertrat den Distrikt 1830 als Assistant-Distriktsprecher im Clubjahr 2018/19. Seit vier Jahren engagiert er sich bei Rotaract Deutschland unter anderem im Ressort Öffentlichkeitsarbeit und im Bereich Organisationsentwicklung. Seit Juli 2021 ist er als Distriktberichterstatter für den Distrikt 1830 sowie als Sprecher für das Ressort Öffentlichkeitsarbeit des Rotaract Deutschland e.V. aktiv.