Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/reif-fuer-die-insel-a-12886.html
Distrikt

Reif für die Insel

Distrikt - Reif für die Insel
Im Sommer trifft sich der RC Borkum öfter zu Meetings aus dem Feuerschiff „Borkumriff“ © RC Borkum

Auch auf den ostfriesischen Inseln ist Rotary präsent. Distrikt 1850 ist einer von drei deutschen Distrikten mit Inselclubs

Tim Unger01.09.2018

Kann man einen Rotary-Club betreiben, wenn im Einzugsbereich nur 2.000 bis 6.000 Einwohner leben und man Auswärtige partout nicht gewinnen kann? Man kann! Die drei Inselclubs im Distrikt 1850 beweisen es.

Für Festlandbewohner …
Bei der Gewinnung von Mitgliedern sind die RCs Borkum, Langeoog und Norderney an unverrückbar feste geographische Grenzen gebunden. Natürlich könnte auch ein Festlandbewohner dort Mitglied werden, aber er hätte von vornherein Probleme mit der Präsenz. Zu den wöchentlichen Meetings könnte man vom Festland nur mit Fähre oder Flugzeug anreisen und müsste sich meistens auch noch ein Zimmer nehmen.

… gäbe es Präsenzprobleme
So ist die Auswahl an möglichen Clubmitgliedern beschränkt. Hinzu kommt, dass auch andere Serviceclubs auf den Inseln präsent sind. Vereinzelt verlor man auch kurzfristig gerade gewonnene Mitglieder, weil sie das Inselleben falsch eingeschätzt hatten und die Insel wieder verließen. Umso erstaunlicher, dass angesichts der relativ geringen Einwohnerzahl ein solch vielfältiges Clubleben möglich ist. Governor Carl-Ludwig Dörwald zeigte sich bei seinen Besuchen sehr angetan von der Vielfalt der Aktivitäten auf den Inseln.

Der RC Langeoog hat große Aufmerksamkeit mit seinem Männeraktkalender erzielt. Im Winter werden zudem die Weihnachtsbäume auf der Insel eingesammelt, um beim Osterfeuer verbrannt zu werden. Der RC Borkum beteiligte sich an der Gestaltung eines Gartens der Freundschaft, der als Treffpunkt auch für Migranten dienen soll, oder bietet innerhalb der örtlichen Ferienpassaktion Geocoaching für Jugendliche an. Im Sommer finden einige der Meetings des Clubs auf dem Feuerschiff Borkumriff statt.

Der RC Norderney fördert soziale Projekte durch den Verkauf seines Adventskalenders und durch den Verkauf von Gulaschsuppe und Glühwein am 1. Adventssamstag. Außerdem werden zweimal im Jahr Kleidersammlungen durchgeführt.

Die Clubs leben von ähnlichen Bedingungen, können sich aber naturgemäß kaum gegenseitig besuchen. Jede Fahrt auf eine andere Insel würde bis zu 5 Stunden in Anspruch nehmen. Inselclubs haben neben D 1850 nur D 1890 und D 1940.

Tim Unger
Dr. Tim Unger hat ein Studium der Evangelischen Theologie und arbeitet seit 1989 als Pfarrer. Erst in Vechta, Dinklage/Wulfenau und seit 2009 in Wiefelstede. Unger ist Herausgeber der Buchreihe „Bekenntnis, Fuldaer Hefte“ und seit 2011 Distriktberichterstatter für D 1850.