Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotarisches-engagement-bei-der-buga-in-heilbronn-a-14305.html
Distrikt

Rotarisches Engagement bei der BuGa in Heilbronn

Distrikt - Rotarisches Engagement bei der BuGa in Heilbronn
Bis zum 6. Oktober ist noch Zeit für einen Club-Ausflug zur BuGa. © Juergen Haeffner

Nach 42 Jahren findet wieder eine Bundesgartenschau in Baden-Württemberg statt. Vier Rotary Clubs, Rotaract und Inner Wheel führten hier gemeinsame Aktivitäten durch.

Immo Eberl01.07.2019

Die Bundesgartenschau führt die alte Reichsstadt Heilbronn, die im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde, der Öffentlichkeit mit neuem Leben vor. Vier Rotary Clubs im Heilbronner Land, Rotaract und Inner Wheel haben sich bereits Monate vor dem Beginn zusammengefunden, um zur Belebung beizutragen, und organisierten rotarische Aktivitäten rund um die Schau. Dabei nützen solche Kooperationen auch den Clubs und Rotary selbst, sagt Jan Wagner, Governor von D 1830: „Die Zusammenarbeit mehrerer Clubs stellt eine gute Möglichkeit dar, Rotary in der Region mehr sichtbar zu machen.“

Bollerwagen und Oldtimer
Herausragende Punkte dieser Aktion sind die Spende von Rollstühlen und Bollerwagen im Wert von knapp 10.000 Euro zur Verbesserung der Mobilität von Menschen mit Behinderung und Kindern auf dem Gartenschau-Gelände, ferner ein Kinder- und Jugendtag am 28. April unter dem Motto „Dschungelbuch“, wobei Rotaracter mit KidsCamp-Erfahrung federführend waren. Des Weiteren wurden Rotarier mit traditionellen Veranstaltungen wie einer Oldtimer- Charity-Rallye sowie einem sommerlichen Seniorenausflug aktiv. Übrigens gibt es an allen 173 Gartenschautagen einen rotarischen Tisch.

Programm für Rotary Clubs
Für Rotary Clubs, die sich die Bundesgartenschau anschauen möchten – sie läuft noch bis zum 6. Oktober – gibt es einen Programmvorschlag. Auch eine Betreuung durch das rotarische Organisationsteam ist gewährleistet. Der Sprecher des Organisationsteams, Gerhard Schwinghammer (RC Heilbronn-Unterland), hat die kreative Zusammenarbeit der Heilbronner Rotary Clubs, Rotaracts und Inner Wheels mit zahlreichen praktischen Ideen und einem überaus gut funktionierenden Einsatz bereits mehrfach gelobt. Sein Club hatte im Mai die Durchführung der siebten OldtimerRallye „Charity Classics“ in das gemeinsame BuGa-Programm eingebracht und den publikumswirksamen Start auf das Gelände der Bundesgartenschau gelegt. Die diesjährige Tour führte die Teilnehmer auf idyllischen Straßen und der Württembergischen Weinstraße durch das Weinsberger Tal, die Löwensteiner Berge und durch den Naturpark SchwäbischFränkischer Wald mit blühenden Landschaften. 

Kontakt: Gerhard Schwinghammer, E-Mail: schwiger@t-online.de und buga2019.de

Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.