Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/tue-gutes-und-wandere-dabei-a-11472.html
Baden-Baden

Tue Gutes und wandere dabei

Baden-Baden - Tue Gutes und wandere dabei
Die Wandergruppe am Denkmal des französischen Generalfeldmarschalls Herzog von Turenne , der bei Sasbach 1675 im Kampf gegen deutsche Truppen gefallen ist. Das ist eine weitere Erinnerung daran, dass Baden viele Jahrhunderte ein Schlachtfeld war © Stefan Zachmann , RC Baden-Baden-Merkur

Rotarisch handeln muss nicht immer heißen, eine Spenden-Aktion vom Zaun zu brechen. Manchmal hilft auch wandern. Und Spenden kommen auch dabei zusammen - wie sich im Distrikt 1930 zeigte.

Peter Leinberger23.10.2017

Die Idee eines Rotariers vom RC Ingwiller-Bouxwiller-La Petit Pierre (Distrikt 1680 Nordelsass) aus dem Jahre 1991 wurde im September 2017 zum 23. Mal umgesetzt: Mitglieder mehrerer Rotary Clubs aus Deutschland und Frankreich trafen sich zur Internationalen Herbstwanderung, diesmal als Gäste des RC Baden-Baden-Merkur, geführt von Stefan Zachmann.

Das Zwei-Tages-Programm: unterirdische Militäranlage, Weinprobe, zwei längere Wanderungen und die Geschichte der Psychiatrie in der Acherner Illenau. Wie immer spendeten die Teilnehmer für einen guten Zweck, dieses Mal über 1.600 Euro für die Integration ausländischer Jugendlicher mit „Team4Winners.“

Herbstwanderung, RC Baden-Baden-Merkur, Baden-Baden
Der Weg war klar, die Gespräche anregend

Gute feste Schuhe und etwas trainierte Muskeln waren die Startvoraussetzungen für erlebnisreiche Tage in Mittelbaden. Regenschirm und Anorak blieben daheim oder eingepackt: strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen machten die Tage zum großen Erlebnis. Es begann mit der Besichtigung einer Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg, die danach von den französischen Streitkräften in Deutschland bis zu deren Abzug genutzt wurde: eine Mahnung, dass Völkerverständigung und Frieden nicht selbstverständlich sind.

Am Abend überzeugte Winzer Holger Dütsch von seinem Sortiment, die mitwandernden Damen, zumeist von Inner Wheel, hatten für eine üppige Vesper gesorgt. Am darauffolgengen Tag führte der Weg zunächst steil hinauf auf die Yburg, eine mittelalterliche Burgruine, damals wie heute mit weiten Blicken in die Rheinebene. Abseits der großen Wege führte Stefan Zachmann bergauf, bergab durch den Laubwald des Schwarzwalds. Zu Mittag stärkten sich die Rotarier und ihrer Gäste im größten Tannenholzgebäude Badens, dem Gasthof und Bauernmarkt „Geroldsauer Mühle.“

Der Rückweg forderte alle Reserven heraus, aber das fürstliche Abendessen im Quartier, dem Hotel „Heiligenstein“ ließ alle Mühen schnell vergessen.Der nächste Tag führte in die Illenau in Achern, und die Gruppe wanderte zunächst auf dem Erlebnisrundweg Obersasbach. An diesem Weg steht ein Denkmal (das Foto zeigt die Wandergruppe dort) für den dort 1675 im Kampf gegen deutsche Truppen gefallenen französischen Generalmarschall Herzog von Turenne, eine weitere Erinnerung daran, dass Baden viele Jahrhunderte Schlachtfeld war.

Herbstwanderung, RC Baden-Baden-Merkur, Baden-Baden
Tagesausklang bei einem Gläschen Wein

Christian Gospos, RC Achern-Bühl, brachte danach die wechselvolle Geschichte der Psychiatrie der Heil-und Pflegeanstalt Illenau (1842-1940) nahe. In den „Arkaden“ beendeten die Rotarier das Wochenende mit einem kleinen Imbiss. Auf Wiedersehen im September 2018!

Christof Steimel
RC Baden-Baden-Merkur

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.