https://rotary.de/clubs/distriktberichte/viele-gruesse-ins-wohnzimmer-a-15786.html
Distrikt

Viele Grüße ins Wohnzimmer

Distrikt - Viele Grüße ins Wohnzimmer
Incoming RI-Präsident Holger Knaack vom RC Herzogtum Lauenburg-Mölln. © Frank Garrelts

Überall in der Welt begegnen Rotary Clubs der Coronakrise, indem sie sich auf Online-Meetings treffen – was für wunderbare Möglichkeiten, beim weltweiten „Meet & Greet“ live dabei zu sein.

Frank Garrelts01.05.2020

Zum Beispiel am 26.3. mit RI-Präsident Mark Maloney zu Gast beim RC Decatur/Alabama, am 30.3. bei unserem E-Club of D 1850, am 1.4. beim RC Kuala Lumpur Diraja, am 3.4. beim RC Nassau, am 4.4. bei der Deutschland-Konferenz (DeuKo) von Rotaract ...

Wir hatten die Gelegenheit, Barry Rassin, Mark Maloney und Holger Knaack zu sehen und zu hören und können feststellen, dass die Rotary-Welt durch E-Meetings sehr eng zusammengerückt ist.

Traditionspflege online

Die verschiedenen Clubkulturen wurden auch in den elektronischen Treffen gepflegt. So begann das Clubtreffen in Kuala Lumpur traditionell mit der Nationalhymne und dem Clublied. Alle Mitglieder und Gäste erhoben sich. Lange Zeit chatteten die rund 400 Teilnehmer screen to screen, bis der Clubpräsident die Leitung übernahm und eine Fragestunde mit RI-Präsident Mark Maloney eröffnete. Auch der RC Bremen hatte sein erstes Online-Meeting. Timo Hahn vom RC Bremen: „In seiner fast 88-jährigen Geschichte hat der Rotary Club Bremen schon einige tief greifende Veränderungen durchmachen müssen. Nun erlebt der Club erneut eine besondere Zeit – das gewohnte Clubleben endet. Eine depressive Stimmung macht sich nicht nur in unserem Land, sondern auch im Club breit. Ein Zustand, der nicht hinnehmbar ist.“ Am ersten E-Meeting des Clubs nahmen dann 31 Freundinnen und Freunde teil, der Vortrag zum Thema „Shakespeare und die Pest“ wurde live von der Bühne der Bremer Shakespeare-Company übertragen. Spannend war für die Mitglieder, dass vor Jahrhunderten in der Pest-Epidemie die Menschen ganz Ähnliches bewegte wie uns heute in der Coronapandemie. Eine Ausweitung der PräsenzMeetings nach der Coronakrise um eine parallele Online-Übertragung ist denkbar. Jeder Situation kann auch etwas Gutes abgerungen werden.“ So wird der 88jährige Club vielleicht schon bald zum modernen Hybrid-Club.

Normale Präsenzquote

Auch der RC Jever-Jeverland hat sein erstes Online-Meeting abgehalten: „Wir hatten eine Präsenz von 50 Prozent, damit sind wir sehr zufrieden. Bei regulären Meetings kommen auch nicht immer alle. Während der Corona-Einschränkungen werden wir auch weiterhin virtuelle Meeings veranstalten. Über Hybridmeetings haben wir uns noch keine Gedanken gemacht”, berichet Clubmitglied Hans-Jürgen Gennert.

Auch Rotaracts DeuKo fand mit 450 Teilnehmern online statt, perfekt organisiert und ohne jede Panne. Das Highlight: die Fragestunde mit RI-Präsident elect Holger Knaack.

Frank Garrelts

Frank Garrelts, geboren 1951, ist Social Media Spezialist und Unternehmer aus Leidenschaft. Als Gründungsbeauftragter begleitete er die Entstehung des RC Worpswede und des 1. deutschen E-Clubs RC E-Club of D-1850. Er war Mitglied im Rotary Club Worpswede, Ehrenmitglied im Rotary Club E-Club of D-1850 und Associate Member im spanischen Rotary Club of Calvia International.  2008 war er im Distrikt 1850 für Presse und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, 2009-2017 unterstützte er den Jugendaustausch im Distrikt. Seit 2017 ist er Distriktbeauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit und Social Media. Seit 2019 prägt er zusätzlich als Distriktreporter für das Rotary Magazin aktiv die Außendarstellung von D1850 und unterstützt seit Herbst 2020 auch als aktives Mitglied den Rotary Club E-Club of 1850.

www.provoto.de