Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/zwei-clubs-verbinden-freundschaft-und-kunst-in-einer-ausstellung-a-13369.html
RC Schwäbisch Hall und RC Zürcher Unterland-Bülach

Zwei Clubs verbinden Freundschaft und Kunst in einer Ausstellung

RC Schwäbisch Hall und RC Zürcher Unterland-Bülach  - Zwei Clubs verbinden Freundschaft und Kunst in einer Ausstellung
Durch vielfältige Aktionen verbunden: die RCs Schwäbisch Hall und Zürcher Unterland-Bülach © Dagmar Alberti

Die Rotary Clubs Schwäbisch Hall und Zürcher Unterland-Bülach (Schweiz) konzipierten eine Ausstellung mit Werken von Künstlern aus Schwäbisch Hall, der Schweiz und den USA

Immo Eberl01.01.2019

Gemeinsame Wanderungen, Wochenendausflüge und zur Tradition gewordene Skitouren in den Alpen – seit langen Jahren sind der RC Schwäbisch Hall und der RC Zürcher Unterland-Bülach als Partnerclubs verbunden. Nun ist eine neue Verbindung hinzugekommen: Der Bülacher Rotarier Mischa Klaus, Inhaber des Confiserie Café Klaus, konzipierte in Zusammenarbeit mit der Schwäbisch Gmünder Künstlerfamilie Seiz eine Ausstellung, die anstatt Farben mit Licht und Schatten arbeitete – und mit den Effekten aufeinander abgestimmter Metallelemente. Dazu erläuterte Klaus: „Ich werde oft gefragt, wie die Verbindung von der Confiserie zur Kunst bei mir entstanden sei. Die Erklärung ist denkbar einfach: durch Leidenschaft und Genuss."

Die Ausstellung in Schwäbisch Gmünd fasste Skulpturen und Plastiken des Schweizer Künstlers Willi Gutmann, von Dan Pyle aus den USA und Max Seiz aus Schwäbisch Gmünd zusammen, man konnte die Werke anfassen, bewegen und immer wieder neu zusammenstellen.

Beeindruckendes Ergebnis
Präsentiert wurden die Kunstwerke in der Villa Seiz, vom Künstler Max E. Seiz vor 45 Jahren als idyllische Jugendstilvilla und ideales Rückzugsgebiet für seine schöpferische Tätigkeit bezogen. Heute befindet sich in der Villa die Galerie und das Privatmuseum Villa Seiz sowie das Atelier von Max Seiz, der 1927 geboren wurde und in der Stilrichtung der klassischen Moderne als freischaffender Künstler tätig ist. Er gehört in Baden-Württemberg zu den bedeutendsten Bildhauern und Malern. Das Zusammentreffen der Künstlerfamilie Seiz mit dem Bülacher Unternehmer Mischa Klaus auf der Ebene der beiden Rotary Clubs hat nicht nur ein besonderes Ereignis geschaffen, sondern auch gezeigt, dass die Freundschaft zwischen zwei Rotary Clubs neben den gesellschaftlichen Treffen eine künstlerische Zusammenarbeit ermöglicht, die beeindruckende Ergebnisse geschaffen hat.

Dagmar Alberti

Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.