https://rotary.de/clubs/einsatz-fuer-ein-warmes-essen-a-7299.html
Stuttgart/Aalen

Einsatz für ein warmes Essen

Stuttgart/Aalen - Einsatz für ein warmes Essen
Volles Haus bei der Vesperkirche in der Stuttgarter Leonhardskirche

Die Idee der Vesperkirchen überzeugt Clubs im ganzen Distrikt. An mehreren Orten setzen sich Rotarier für Bedürftige ein

Julia Essich-Föll15.05.2015

Ben Kauffmann ist beeindruckt. In seinem Alltag hat der Architekt wenig Kontakt mit mittellosen Menschen. Doch an diesem Nachmittag mischt sich das Mitglied des RC Stuttgart-Fernsehturm unter die Stuttgarter Vesperkirchengäste. „Ich habe heute erfahren, wie schnell es gehen kann in unserem Land, dass jemand sozial absteigt. Eine Unterschrift unter einen falschen Vertrag, ein Unfall, eine Krankheit, und die Abwärtsspirale startet.“ Und noch etwas hat ihn nachdenklich gemacht: „Ich saß an einem Tisch mit lauter akademisch gebildeten Vesperkirchengästen. Mit einem Mann, der keinen Zahn mehr im Mund hatte, habe ich mich über den modernen Komponisten Stockhausen unterhalten. Das hätte ich nicht erwartet.“ Mit 38 Helfern ist der RC Stuttgart-Fernsehturm an diesem Tag in der Vesperkirche, unterstützt von Rotaractern. Gemeinsam stellen sie die hauswirtschaftlichen Mitarbeiter und bezahlen den Vesperkirchenbetrieb an diesem Tag.

Leidenschaftlich dabei
6500 Euro spenden der Club und die Rotary-Stiftung Stuttgart. Bereits seit 19 Jahren veranstaltet die Magdalenenkirche Wasseralfingen eine Vesperkirche und gibt in vier Wochen rund 6000 Essen an Alte, Kranke und Bedürftige aus. Am vorletzten Tag der diesjährigen Vesperkirche hat sich der RC Aalen-Limes für die Bewirtung verantwortlich gezeigt. Schon im neunten Jahr übernehmen die
Rotarier immer an einem Samstag die Verantwortung für die Lieferung der 300 Mahlzeiten, die
Essensausgabe und den Service.

„Ein schönes Gefühl, helfen zu können“, sagt Clubpräs. Stefan Wacker, „und bei der Vesperkirche haben wir zudem nicht nur die Gelegenheit, selbst anpacken zu können, sondern auch mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Auch unsere Kinder sind alljährlich Feuer und Flamme für die Mitarbeit in der Vesperkirche.“ Und Pfarrerin Ursula Richter ergänzt: „Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, und dass uns der RC Aalen-Limes im zehnten Jahr in Folge unterstützt.“

Julia Essich-Föll
Julia Essich-Föll ist Jahrgang 1972 und arbeitet als Redakteurin bei der Ludwigsburger Kreiszeitung. Sie ist Gründungsmitglied des Rotaract Clubs Ludwigsburg und Gründungspräsidentin des 2007 gecharterten Rotary Clubs Ludwigsburg-Alt Württemberg. Das Amt des Distrikt-Reporters für den Distrikt 1830 nimmt sie seit 2014 wahr.