Distrikt 1842

Ghana - Bessere Ausstattung für sicherere Entbindungen

Von links: Eine Hebamme mit Sr. Dr. Lucy Hometu, Chefärztin der Gynäkologie, und Wolfgang Siebert im Margret-Marquardt-Hospital Kpandu

14.11.2014

Ghana 

Bessere Ausstattung für sicherere Entbindungen

Beate Klinger

Mit 22.000 Euro und weiteren Spenden stattete der RC Rottaler Land Krankenhäuser in Ghana mit CTG-Geräten aus

Der RC Rottaler Land unterstützt seit 15 Jahren das Catholic Hospital Battor im Süden von Ghana mit medizinischer Einrichtung und ärztlicher Hilfe in Zusammenarbeit mit dem German Rotary Volunteer Doctors e. V. (GRVD). Aufgrund persönlicher Volunteer-Einsätze des Clubmitglieds Wolfgang Siebert, der auch das
Konzept für das finanzielle Engagement ausgearbeitet hat, konnte man sich stets von der Wirksamkeit der Spenden überzeugen. Die Kinder- und Müttersterblichkeit bei der Geburt ist im Vergleich zu westlichen Ländern extrem hoch und kann durch eine bessere Überwachung mit medizinischem Gerät deutlich gesenkt werden. Hier setzt eine neue Spendenaktion des RC Rottaler Land an, dessen Mitglieder ein großes Benefiz-Golfturnier organisierten, an dem sich neun benachbarte Rotary Clubs, zwei Inner Wheel Clubs, vier Lions Clubs und der Rotaract Club beteiligten.


Früherkennung möglich
Das Ergebnis war großartig: 22.000 Euro kamen zusammen, mit diesem Geld sowie weiteren großzügigen Spenden einzelner Clubmitglieder in Höhe von 15.000 Euro können jetzt mehrere Krankenhäuser im Süden Ghanas mit CTG-Geräten (Herzton-Wehen-Schreibern) ausgestattet werden. Wolfgang Siebert hat bereits die ersten Geräte übergeben, er berichtet: „Die Ärzte und Hebammen haben damit erstmals eine wirksame Methode zur frühzeitigen Erkennung von Gefahren bei Mutter und Kind während der Geburt. Wir freiwilligen Fachärzte von GRVD übergeben aber nicht nur die CTGs, sondern organisieren auch die regelmäßige Schulung von ghanaischen Hebammen und Ärzten sowie weitere fachliche Betreuung und Erfolgskontrolle. Chefärztin Sr. Dr. Hometou mit ihren Hebammen war begeistert, denn sie hatte die Technik bei ihrer Ausbildung in England kennengelernt. Das neue Gerät wurde sofort ausprobiert und zur Überwachung von Risikogeburten eingesetzt.“

Erschienen in Rotary Magazin 11/2014

Beate Klinger
Beate Klinger ist seit acht Jahren Rotarierin, zunächst in Andalusien und seit vier Jahren in München-Bogenhausen. Sie ist Geschäftsführerin des Münchner-Klinik-Seminar.

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

Franz-Josef Overbeck Peter Gross Christoph Nonn Johann Michael Möller Antje Hermenau Michael Rühle

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen