https://rotary.de/gesundheit/den-helfern-helfen-a-13517.html
Foundation-Schwerpunkte

Den Helfern helfen

Krankheitsvorsorge & -behandlung

Matthias Schütt01.12.2018

Sie sind die ersten am Unfallort, aber oft die letzten, an die gedacht wird, wenn es um die Bewältigung der Folgen geht: Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungssanitäter. Bei ihnen gehören Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) zum Berufsrisiko. Sechs Clubs in Bakersfield/USA haben dazu jetzt das Rotary-Retreat-House-Programm entwickelt. Sechs Tage lang erhalten jeweils sechs sogenannte „First Responder“ mit PTBS-Diagnose auf einer Ranch ein professionelles Coaching. Es soll den typischen PTBS-Folgeerscheinungen wie Schlafstörungen, Panikattacken, Depression oder auch Alkoholmissbrauch entgegenwirken. Unbehandelt können diese Belastungen bis zum Selbstmord führen. Die Patienten tragen 500 Dollar zu den Kosten von 3000 Dollar bei. Die Differenz wird über die Clubs, den Distrikt und andere Sponsoren gedeckt.

rotaryhouseretreat.com

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.