Anzeige
https://rotary.de/gesundheit/nach-der-geburt-a-11959.html
Foundation-Schwerpunkte

Nach der Geburt

Foundation-Schwerpunkte - Nach der Geburt
Ein Beispiel für die RFPD-Arbeit: Beratung von Frauen bei Post Partum Family Planning in Pakistan © RFPD

Gesundheitsfürsorge für Mutter & Kind

Matthias Schütt01.02.2018

Nach dem Modellprojekt „Post Partum Pakistan“ – bei dem Frauen bei der Entbindung in einem Krankenhaus nicht nur ärztlich betreut, sondern auch über Familienplanung informiert wurden – will die deutsche Sektion der Rotarian Action Group for Population & Development (RFPD) das Konzept auch in Uganda verbreiten. In den Städten Mukono und Jinja wurde jeweils ein Krankenhaus ausgesucht, in dem Ärzte, Hebammen und Schwestern in Familienplanung ausgebildet und geschult werden, aber auch zur Vermeidung von Schwangerschaftsnotfällen. Sie sollen ihr Wissen an nachfolgende Kollegen weitergeben, sodass es Teil der regulären Ausbildung wird. Das ist in dieser Region besonders wichtig, weil laut RFPD-Newsletter „MenschensKinder“ (9/2017) ein hohes Bevölkerungswachstum mit hoher Säuglingssterblichkeit einhergeht. Partnerclubs vor Ort sind der RC Kyambogo-Kampala und der RAC Kampala.

rfpd.de

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.