https://rotary.de/kinder-lieben-das-kidscamp-a-2560.html
Unbeschwerte Freizeit

Kinder lieben das KidsCamp

Unbeschwerte Freizeit - Kinder lieben das KidsCamp
Erkundungen im Waldklassenzimmer: Wer wohnt denn da?

Seit mehr als vier Jahren organisiert Rotar­act ein KidsCamp im Distrikt. Dank rotarischer Unterstützung konnten jetzt wieder 60 Kinder aus bedürftigen Familien unbeschwert toben

Sandra Sieber12.01.2013

Das KidsCamp wurde 2008 im Distrikt 1830 ins Leben gerufen und findet seitdem dort jedes Jahr statt. Im Jahre 2011 hat sich auch der Distrikt 1930 zu seinem ersten KidsCamp „hinreißen“ lassen und die Zelte im Karlsruher Hardtwald aufgeschlagen. Der Sportverein KTV wurde als Partner gewonnen und stellte sein Gelände ebenso zur Verfügung wie das Karlsruher Waldklassenzimmer und das Waldheim der Diakonie.

Dort fand man sich auch 2012 wieder ein. Nach längerer Planung wurden am 5. September 60 Kinder von Rotaractern aus dem ganzen Distrikt abgeholt und zum KidsCamp gebracht. Einige Kinder waren überglücklich, auch dieses Jahr wieder dabei sein zu können, während andere zu Beginn noch etwas schüchtern waren. Das legte sich jedoch recht schnell unter der Fürsorge ihres jeweiligen Zeltbetreuers, der oder die sie die vollen vier Tage als Ansprechpartner begleitete.



Für die Aktivitäten im Zeltlager hatten sich die Rotaracter ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht: Die Kinder mussten sich gegenseitig beim Klettern sichern, durften unter fachmännischer Aufsicht ringen und zusammen eine Burg erobern. Auch die Bundessozialaktion „gesundekids“ von Rotaract spielte eine Rolle: Bei einem Workshop mussten die Kinder Obst und Gemüse blind schmecken und somit für sich entdecken. Andererseits durften auch die üblichen Zeltlager-Aktivitäten nicht fehlen, daher gab es auch eine Schnitzeljagd, ein Lagerfeuer, eine Nachtwanderung der Sinne und einen bunten Abend, bei dem auch einige Rotarier anwesend waren.

Rückblickend konnten auch in diesem Jahr wieder 60 Kinder zum Strahlen gebracht werden, die einmal für vier Tage ihren Alltag hinter sich ließen. Dies war hauptsächlich durch die finanzielle Unterstützung von Rotary sowie durch zusätzliches Engagement einzelner Rotarier und Unternehmen möglich – neben dem Tatendrang der Rotaracter natürlich.

Sandra Sieber

Geboren 1976. Dipl. Betriebswirtin (BA) (1999) und Versicherungsfachfrau (BWV) (2002). Seit 2006 Inhaberin einer Allianz Generalvertretung mit Sitz in Triberg im Schwarzwald. Seit 2009 Mitglied im RC Furtwangen-Triberg. Verheiratet.