https://rotary.de/prominente-besucher-a-1803.html
Wolfsberg, Brüssel

Prominente Besucher

Wolfsberg, Brüssel - Prominente Besucher
Freude herrscht beim RC Wolfsberg und RC Graz, dass ihnen Maximilian Schell die Ehre seines Besuches gab (v.l. Präsident RC Graz Dr. Harald Kainz, RID Gideon Piper, Präsident RC Wolfsberg Mag. Manfred Mostögl, Maximilian Schell, DGE Mag. Heinz Schwarzl, DG Dr. Herbert Ederer)

Heinrich Marchetti-Venier12.10.2012

Wenn sich zwei Clubs wie Wolfsberg und Graz als alte Freunde treffen, ist ein Besuch hoher Gäste eine Steigerung des Ereignisses. So geschehen im 1000 Meter hoch gelegenen Preitenegg, auf einem Almgasthof ober Wolfsberg, wo die berühmte Familie Schell, zuletzt Maria Schell, ihren Wohnsitz seit altersher besitzt und eine Ausstellung darüber stattfand. Maximilian Schell war gerade anwesend und dazu noch Gidi Peiper auf Distriktbesuch, der neue RI-Direktor unserer Zone – beide zu diesem Treffen zu laden war da eine naheliegende Idee. Gedacht und geschafft. Beide Herren erzählten aus ihrem Bereich, Schell über seine Karriere in der Film- und Theaterwelt und Gidi über die bei Rotary. Es gab viele unbekannte und zahlreiche lustige Anekdoten.
Einen Besuch in anderer Hinsicht stattete der RC Wien-Stadtpark den EU-Behörden in Brüssel ab, wo ihr gemeinsamer Freund und Mitglied Johannes Hahn seit zwei Jahren als Kommissar für Regionalpolitik wirkt. Mit seiner Schützenhilfe im Hintergrund war es ein Leichtes, das Innerste einer Institution kennenzulernen, über die man zu wenig weiß und dann falsch argumentiert. Jetzt weiß man es besser!
Heinrich Marchetti-Venier

DDr. Heinrich Marchetti-Venier wurde in Oberösterreich geboren. Nach dem Abitur nahm er ein Studium des Lehramtes sowie der Geistes- und Naturwissenschaften an den Universitäten Salzburg auf, es folgten die Stationen, Wien, München, Bochum, Turin, Strasbourg und Washington. Anfangs Tätigkeit in der Raumordnung, später als Historiker und Privat-Gutachter sowie Autor. Er hatte lange Zeit das Amt des Distriktberichters für die österreichischen Distrikte D 1910 und 1920 inne. Heinrich Marchetti-Venier starb im November 2015.