https://rotary.de/sprache-spielerisch-lernen-a-1659.html
Enns

Sprache spielerisch lernen

Enns - Sprache spielerisch lernen
Buuuuuh – genau, bei dieser Lesung mit Kinderbuchautorin Marina Pringlinger (Mitte) und Ennser Rotariern im Kindergarten St. Florian geht es um Gespenster

Heinrich Marchetti-Venier12.10.2012

Um die Sprachförderung von Kindern – egal, ob mit oder ohne Migrationshintergrund – in der spielerischen Phase bereits im Kindergarten zu unterstützen, finanzierte der RC Enns eine Zusatzausbildung von Kindergärtnerinnen aus insgesamt neun Einrichtungen. Das natürliche Lernen funktioniert nur, wenn das kindliche Gehirn möglichst viele Wörter und Sätze aufsaugen kann, um daraus die zugrunde liegenden Regeln der Sprache abzuleiten und zu verinnerlichen. Ein zweites, ähnliches Projekt findet in Kindergärten und Volksschulen statt, für die zum einen 1000 Bücher im Wert von 7000 Euro bereitgestellt wurden und zum anderen Clubfreunde gefunden wurden, die gerne Lesedienste in Kindergärten leisten – siehe Foto. Darüber hinaus werden die Krebshilfe Oberösterreich und ein Umbau im Stift St. Florian mit 4500 Euro unterstützt. Zugunsten der „Müttergesundheit in Afrika“ sind im Herbst ein zwölf Stunden dauerndes Indoor-Cycling sowie ein Vortrag geplant.
Heinrich Marchetti-Venier

DDr. Heinrich Marchetti-Venier wurde in Oberösterreich geboren. Nach dem Abitur nahm er ein Studium des Lehramtes sowie der Geistes- und Naturwissenschaften an den Universitäten Salzburg auf, es folgten die Stationen, Wien, München, Bochum, Turin, Strasbourg und Washington. Anfangs Tätigkeit in der Raumordnung, später als Historiker und Privat-Gutachter sowie Autor. Er hatte lange Zeit das Amt des Distriktberichters für die österreichischen Distrikte D 1910 und 1920 inne. Heinrich Marchetti-Venier starb im November 2015.