Distrikt 1870

Projekt - Segensreiche Wasserprojekte

Ansprache vor dem Anpfiff: Past-Gov. Joachim Reuter fordert die Teams zur Fairness auf. Links: Im Sozialgebäude konnten bereits vier Doppelzimmer und ein Aufenthaltsraum bezogen werden

15.12.2014

Projekt 

Segensreiche Wasserprojekte

Hartmut Bigalke

Das Abwasserprojekt mit Kläranlage in Copceac (Republik Moldau) kommt gut voran. Ein Reisebericht

Eine Überraschung schon zu Beginn: Vier Doppelzimmer und ein Aufenthaltsraum im Sozialgebäude, an dessen Errichtung Edith Catrein-Diering (RC Grafschaft Moers) mit ihrem Verein Hilfe für Copceac e.V. seit einigen Jahren mithilfe von Spenden und Benefizveranstaltungen arbeitet, konnten bezogen werden. Mit Einnahmen aus Übernachtungen soll der Erhalt des Gebäudes finanziert werden.


Zweck des Besuchs von Karel Darley (RC Aalst-Noord/Belgien), Hans-Dieter Kahrl (RC Geldern) und Past-Gov. Joachim Reuter (RC Grafschaft Moers) vom Projektteam sowie der RDG-Mitarbeiterin Yvonne Heimerdinger (Verbindungsinstanz zum Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit) war die Klärung abschließender Fragen zum Abwasserprojekt mit Kläranlage für Copceac. Vor Ort gab es Gespräche mit der Leitung des Moldovan Social Investment Fund (MSIF), der 1997 mit Unterstützung von Weltbank und Regierung in Moldau zur Verbesserung der Lebensbedingungen gegründet worden war.


Pokal mit 4-Fragen-Probe
Das Projekt ergänzt die durch Matching Grants finanzierten zwei Wasserprojekte und das Sanitär- und Hygieneprojekt für einen Kindergarten. Clubs aus drei Distrikten beteiligen sich.
Rotaract-Distriktsprecherin Katharina Bartetzky und Rotaracter installierten Spielgeräte für Kindergärten, die von den Rotar­actern durch ein Benefizkonzert finanziert worden waren. Ein weiterer Höhepunkt war das
Rotary-Fußballturnier mit Kindern aus zehn Dörfern der halbautonomen Region Gagauzien. Deren Gouverneur Mihail Formuzal hatte einen großen Teil der Finanzierung übernommen. Der Distrikt 1870 stiftete zwei Pokale und kleinere Geldbeträge für alle Teams. Past-Gov. Reuter überreichte die Pokale und wies auf den rotarischen Wert der Fairness hin: Dazu war auf dem Sockel der Pokale die Vier-Fragen-Probe graviert.      

Erschienen in Rotary Magazin 12/2014

Hartmut Bigalke
Hartmut Bigalke ist Journalist mit 40 Jahren Erfahrung als Redakteur mit vielfältigen Führungsaufgaben bei großen Regionalzeitungen, u. a. Westfälische Nachrichten und Schwäbische Zeitung. Seit 2006 ist er Journalist im Ruhestand, seit 2009 Distriktberichterstatter für den Rotary-Distrikt 1870.

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde im Jahre 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Aktuelle Informationen

End Polio Now

Rotarier engagieren sich im Kampf gegen Polio - in der Aktion End Polio Now. Derzeit sammeln zum Beispiel viele Rotarier Plastikverschlüsse, um die Krankheit zu besiegen. Wie das hilft?

Weitere Informationen im aktuellen NEWSLETTER und für die Aktion unter www.deckel-gegen-polio.de sowie www.ndr.de

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen