https://rotary.de/zeige-deine-gewalt-schicksal-a-1781.html
Karlsbad ( Karlovy Vary)

Zeige deine Gewalt, Schicksal!

Karlsbad ( Karlovy Vary) - Zeige deine Gewalt, Schicksal!
Das Beethoven-Denkmal von Hugo Uher erstrahlt im neuen Glanz

Das weltweit schönste Beethoven-Denkmal, vom Bildhauer Hugo Uher 1929 in Karlsbad geschaffen, ist seit dem 4. August 2012 wieder komplett. Rotary machte es möglich

Peter Thürl12.10.2012

Der tschechische Künstler Herman Kouba schuf kongenial die beiden Bronzereliefs Uhers, die ursprünglich zu diesem Denkmal gehörten und die nach dem Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen worden waren, nach Fotografien neu. Angeregt vom RC Karlovy Vary, der sein 20-jähriges Charterjubiläum feierte und finanziell mit unterstützt von Clubs aus Deutschland, Österreich und Norditalien.

In einer Feierstunde am 200. Jahrestag des Solidaritätskonzerts, das Beethoven im Grandhotel Pupp zugunsten der Opfer einer Brandkatastrophe in Baden bei Wien veranstaltet hatte, übergaben der Karlsbader Oberbürgermeister Petr Kulhanek, der deutsche Botschafter Detlef Lingemann, der Präsident des RC Karlovy Vary, Vaclav Novotny, sowie Herman Kouba das Denkmal wieder der Öffentlichkeit. Mit dabei bei diesem völkerversöhnenden Beitrag der internationalen rotarischen Gemeinschaft auch eine Reisegruppe des Heimatverbands der Karlsbader in Deutschland.

Die Präsentation mit den Reliefs des Künstlers Uher und ihren erneuerten deutschen Inschriften „Zeige deine Gewalt, Schicksal! Wir sind nicht Herren über uns selbst. Was beschlossen ist, muss sein und so sei es dann“ und: „Die Musik soll dem Manne Feuer aus der Seele schlagen“ war Höhepunkt der Beethoventage 2012 und Höhepunkt des Jahrestreffens 2012 des Deutsch-Tschechisch-Slowakischen Länderausschusses unter ihren Präsidenten, den Past-Governors Frits Zeeuw und Frantisek Rynes.
 Für Past-Gov. Rüdiger Götz, aktiver Musikliebhaber, Beethoven-Fan und Franke mit böhmischen Wurzeln, ging ein Wunsch seines Amtsjahres an die Clubs in Erfüllung. Er hatte einen Denkmal-Scheck über 12.655 Euro im Gepäck. Die Aktion unterstützte mit zusätzlichen 2500 Euro der Patenclub RC Weimar und sein Präsident Christian Burger.
Peter Thürl
Peter Thürl ist seit 1990 selbständig mit der Firma TPR Thürl Public Relations und war davor langjähriger Pressesprecher im Bereich Sportfachhandel. Seit 2004 nimmt er das Amt des Distriktberichterstatters für D 1950 wahr. Thürl Sportpress