https://rotary.de/clubs/distriktberichte/bremer-rotary-clubs-spenden-25.000-euro-a-19030.html
Hochwasser-Hilfe

Bremer Rotary Clubs spenden 25.000 Euro

Hochwasser-Hilfe - Bremer Rotary Clubs spenden 25.000 Euro
Flexible Hilfe und persönlicher Einsatz direkt vor Ort © Dirk Hansen

Flexible Hilfe für Hochwasseropfer im Ahrtal

Frank Garrelts27.10.2021

Die Sanierungsmilliarden sind versprochen, die Polit-Prominenz samt Medien-Karawane ist weitergezogen — aber die aktuelle Not wird erst einmal bleiben. Nur langsam kommt der Wiederaufbau im Ahrtal voran, wo Mitte Juli 134 Menschen in einer verheerenden Flut starben. Noch immer sind Tausende Häuser sowie große Teile der Infrastruktur zerstört. Was passiert, wenn ein Thema aus den Schlagzeilen heraus ist, aber viele Probleme ungelöst sind und neue entstehen? In dieser Phase ist pragmatische, schnelle Hilfe gefragt. Deshalb unterstützen die acht Bremer Rotary Clubs in einer Gemeinschaftsaktion den Hochwasserhilfsfonds des Rotary Clubs Adenau-Nürburgring mit 25.000 Euro. Denn sie sind überzeugt: Die ganz großen Aufgaben lassen sich nur gemeinsam lösen. Das Ziel: flexible Hilfe.

Obwohl Milliarden versprochen und große Aufmerksamkeit gespendet wurden, kommen viele Geschädigte immer noch schwer über die Runden. Zu gewaltig sind die Schäden, zu langwierig ist der Wiederaufbau. Hier setzt der Hochwasserhilfsfond des RC Adenau-Nürburgring an, den die Bremer Clubs nun nachhaltig unterstützen. Die Rotarierinnen und Rotarier vor Ort im Ahrtal können konkrete Notlagen von Betroffene prüfen und unbürokratisch helfen.

Die Schäden sind unermesslich, Bilder können das nur unvollkommen ausdrücken. Diese flexible Hilfe wird noch über Monate notwendig bleiben. Weiterhin muss zunächst vor allem aufgeräumt und geplant werden, bevor Neues entstehen kann. Außerdem steht der Winter vor der Tür, was neue Herausforderungen bringt.

Deshalb haben die acht Bremer Rotary Clubs dem RC Adenau-Nürburgring die 25.000 Euro für die finanzielle Unterstützung von Opfern gespendet. Beteiligt sind: RC Bremen, RC Bremen-Böttcherstraße, RC Bremen-Bürgerpark, RC Bremen-Hansa, Bremen-Neuenlande, RC Bremen- Roland und RC Bremen-Vegesack und RC Bremen-Weser.

Lutz Oelsner koordiniert die Gemeinschaftsaktion der Bremer Clubs: "Ich habe enormen Respekt vor dem Engagement unserer Freunde im Ahrtal. Die Ereignisse haben uns gezeigt, wie machtlos wir teilweise Gefahren und Katastrophen ausgesetzt sind. Aber auch, dass wir in der Not zusammenrücken, als Rotarierinnen und Rotarier. Deshalb helfen die Bremer Rotary Clubs hier gern."

Über den Fortgang der Hilfstätigkeit wollen die Freunde und Freundinnen an Ahr und Weser weiter im Gespräch bleiben.

Frank Garrelts

Frank Garrelts (RC eClub of D-1850), geboren 1951, ist Social Media Spezialist und Unternehmer aus Leidenschaft. Als Gründungsbeauftragter begleitete er die Entstehung des RC Worpswede und des 1. deutschen E-Clubs RC E-Club of D-1850. Er ist er Ehrenmitglied im RC Worpswede und Associate Member im spanischen Rotary Club of Calvia International.  2008 war er im Distrikt 1850 für Presse und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, 2009-2017 unterstützte er den Jugendaustausch im Distrikt. Seit 2017 ist er Distriktbeauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit und Social Media und prägt seit 2019 zusätzlich als Distriktreporter für das Rotary Magazin aktiv die Außendarstellung von D1850.

www.provoto.de