https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ein-jahr-im-zeichen-der-kunst-a-8774.html
Distrikt

Ein Jahr im Zeichen der Kunst

Distrikt - Ein Jahr im Zeichen der Kunst

Wie ein Kunstmaler und Zeichner als Clubpräsident seine Freunde für Themen rund um die Kunst begeistert

Harald Bos30.04.2016

Ein Hoch auf die Rotation, die jedem Präsidenten die Möglichkeit einräumt, dem rotarischen Jahr eine eigene Handschrift zu geben. Ein Manager aus dem Energiebereich sorgt für interessante Vorträge und lehrreiche Betriebsbesichtigungen. Eine musikbegeisterte Augenärztin veranstaltet Benefizkonzerte und fördert Musikpreise. Der RC Neuburg hat in diesem Jahr das Glück, von dem Maler Viktor Scheck geführt zu werden, der seine rotarischen Freunde für die bildenden Künste begeistert.

Ein erster Höhepunkt war der Clubausflug nach Venedig, wo man einen ganzen Tag mit professioneller Führung eines Kunstkritikers und Architekten die „Biennale de Venezia“ erkundete. Ein weiterer Ausflug steht im Mai an, gemeinsam mit dem elsässischen Partnerclub Ensisheim geht man auf eine historische Entdeckungsreise ins französische Jura.

„Baum der Kulturen“
Mit einer Verlosung eigener Werke generierte Viktor Scheck den finanziellen Grundstock für seine Projekte. Zum einen kommen die Gelder der Nepalhilfe des RC Neuburg zugute, dort werden sie für den Wiederaufbau von Schulen verwendet. Zum anderen wird davon ein Integrationsprojekt im Neuburger Ostend gefördert. Unter der Anleitung fachkundiger Bildhauer entsteht zusammen mit den Jugendlichen verschiedener Herkunft ein „Baum der Kulturen“. Auch der Erlös vom Neuburger Christkindlmarkt mit handwerklichen Gegenständen aus Bali und Nepal sowie Radierungen der Neuburger Altstadt trägt dazu bei.

Zu guter Letzt wird es am 11. Juni 2016 noch eine große Versteigerung im Schlösschen Hesselohe
geben, zu der alle Rotarier sehr herzlich eingeladen sind. Versteigert werden über 50 Werke zeitgenössischer Künstler aus der Region Donau/Altmühl/Ilm/Paar.

Harald Bos
Harald Bos, RC Bad Wörishofen, arbeitet nach einer Ausbildung zum Diplom-Werbefachwirt, in der Werbe- und Kommunikationsbranche. Außerdem war er 23 Jahre lang Verlagsdirektor und Mitglied der Geschäftsleitung eines mittelständischen Wirtschaftsverlages.