Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ein-schaufenster-der-freundschaft-a-14358.html
RI-Convention

Ein Schaufenster der Freundschaft

RI-Convention - Ein Schaufenster der Freundschaft
Bunt und vielfältig präsentierte sich der Distrikt 1950 im „House of Friendship“ © Eckhard Jung

Inspirierend und bunt war die RI Convention in Hamburg. Aus dem Distrikt 1950 gab es dabei einen komprimierten Überblick über die Aktivitäten der Clubs.

Patrick Shaw01.07.2019

185 Rotarier aus dem Distrikt 1950 mischten sich unter die Konferenzteilnehmer – ziemlich genau drei pro Club. Ohne ein bisschen Nachhilfe waren diese aber zwischen den rund 26.000 rotarischen Freundinnen und Freunden aus aller Welt kaum wahrnehmbar. Für diese Nachhilfe sorgte der Stand im „House of Friendship“. Der Distrikt und mehrere Clubs präsentierten sich dort mit allgemeinen Informationen und beispielhaften Projekten, viele weitere Aktivitäten kamen in zahllosen persönlichen Gesprächen zu ihrer verdienten Erwähnung.

Von Schlaganfall bis Schlauchboot
Mit Bannern, Bildern und Broschüren vertreten waren unter anderem das bayerische Pilotprojekt "Ausbildung und Zertifizierung ehrenamtlicher Schlaganfallhelfer" des RC Ansbach, der "Revolution Train" zur Suchtprävention des RC Erfurt-Gloriosa und das "Rotarian Rowdy River Raft Race" des RC Schweinfurt-Peterstirn, Deutschlands größtes Schlauchbootrennen. Auf großes Interesse stießen auch das Kinder- und Jugendkunstprojekt "Be the Inspiration" des RC Roth, die musikalischen "Weimarer Meisterkurse Junior" des RC Obermain und die jungen "Wirtschafts.Forscher" des RC Ansbach.

Kontinente verbunden
Über den Länderausschuss Deutschland-Kolumbien des Distrikts 1950 war überdies der E-Club Origen aus dem Distrikt 4281 mit seinem Rotary-Bus zu Gast am Stand. Und bei einem ganz besonderen Kooperationsprojekt zeigte Pastgovernorin und Friendship-Exchange-Koordinatorin Christine Bühring Flagge für den Distrikt: Sie war eine der Protagonistinnen beim Event "Women in Rotary" der Distrikte 6270 und 6650 mit fünf herausragenden Rotarierinnen von fünf Kontinenten. So hinterließ der Distrikt 1950 an vielen Stellen bleibende Eindrücke bei den rotarischen Mitstreitern rund um den Globus.

Patrick Shaw
Patrick Shaw, Jahrgang 1975, war von 1997 bis 2001 Offizieranwärter der Bundeswehr, von 2001 bis 2016 Volontär und Redakteur der Nürnberger Nachrichten und ist seit 2017 Redakteur des NN-Heimatverlags Treuchtlinger Kurier. Er war Gründungsmitglied und Präsident des Rotaract Clubs Weißenburg, 2005/06 Rotaract-Distriktsprecher sowie von 2007 bis 2013 Assistant Governor und Rotaract-Beauftragter im Distrikt 1950. Von 2008 bis 2010 betreute er redaktionell den Mitgliederbrief der German Rotary Volunteer Doctors. Seit 2007 ist er Mitglied des Rotary Clubs Roth und war dort 2015/16 Präsident. Das Amt des Distrikt-Berichterstatters übt er seit 2016 aus.