https://rotary.de/clubs/distriktberichte/engagement-fuer-kunst-kultur-und-co.-a-9630.html
Distrikt 1920

Engagement für Kunst, Kultur und Co.

Distrikt 1920 - Engagement für Kunst, Kultur und Co.
Jazz im Park oder Klassik am Fluss heißt es zum Beispiel beim RC Vöcklabruck, wenn es um kulturelle Aktivitäten geht. © RC Vöcklabruck

Die Clubs in unserem Distrikt engagieren sich für Kunst und Kultur aus unterschiedlichsten Gründen in vielfältiger Weise.

Gustav Oberwallner01.11.2016

Mit dem Ziel, damit auch Gutes zu tun, ist jede unserer Initiativen in der einen oder anderen Weise mit Fundraising verbunden. Doch vielen unserer rotarischen Freunde geht es um mehr. Die aktive Beschäftigung mit Themen der Kunst und Kultur erweitert den eigenen Horizont und öffnet uns neue Bekanntschaften und Freundschaften mit  Gesellschaftsgruppen, die bislang nicht unmittelbar mit Rotariern in Kontakt gekommen sind. Die in manchen Clubs heftig diskutierte Frage der Aufnahme weiblicher Rotarier stößt in diesen Kreisen auf Erstaunen.

Vöcklabrunn: Veranstaltungen laufen mit diesen Logos

Kunst und Kultur ist Ausdruck der gesellschaftlichen Toleranz, sie widerspiegeln unausgesprochene Werte der Gesellschaft. Diesen Umstand machen sich rotarische Freunde auch zu eigen. RC Vöcklabruck differenziert sich analog zum Corporate Design durch die konsequente Verwendung eines Marken-orientierten Schriftzuges bei all ihren kulturorientierten Auftritten und Schriftstücken, wie bei Jazz im Park, Klassik am Fluss, Literarischen Lesungen, zum Teil von anderen Veranstaltern. Die stetig steigende Zahl von Konzert-Besuchern der bereits zur Tradition gewordenen Veranstaltung im Sommer bei Jazz im Park und der Adventszeit in der romantisch am Fluss gelegenen Dörfel-Kirche mit zumeist feierlicher Musik des Barocks der renommierten „Austrian Baroque Company“.

Ein medial hervorragender Best-Practice-Auftritt gelang dem RC Hallein mit der Initiative "Schaufenster zur Kunst" in 22 teilnehmenden Geschäften im Zentrum von Hallein. Das damit angestrebte Fundraising kommt entsprechend dem gemeinsam mit der Kunstgemeinschaft Freiräume festgelegten Förderungskriterien jungen Künstlern zugute. Als Abschluss der Präsentation der Bilder und Kunstobjekte bei den teilnehmenden Geschäften ist im Rahmen einer medienwirksamen Abschlussveranstaltung die Versteigerung noch verfügbarer Objekte geplant.

Der RC Kirchdorf engagierte sich indes – durch die Mitarbeit eines rotarischen Restaurateurs – für die Wiederherstellung einer wunderschönen, erhaltungwürdigen Kapelle.

Diese wenigen Beispiele zeigen sehr eindrucksvoll, wie wir mit Förderung, Unterstützung der Kunst und Kultur auch für einen breiteren Bekanntheitsgrad für die Werte-Positionierung von Rotary eintreten können.

Gustav Oberwallner

Dr. Gustav Nikolaus Oberwallner (RC Gmunden) ist Gesellschafter der Automobile Mairhuber, außerdem EU-Beauftragter an der Wirtschaftskammer Österreich im Kfz-Handel. Er studierte BWL an der Johannes Kepler Universität in Linz. Es folgten ein MBA an der University of Dallas, Texas, und zehn Berufsjahre in der Firma Voest Alpine, darunter in der strategischen Konzerplanung.
Oberwallner arbeitete 30 Jahre als Lektor am Institut für Organisations-Forschung sowie am Institut International Management der JKU in Linz, desweiteren als Lehrveranstaltungsleiter am Wirtschaftsförderungs-Institut der Wirtschaftskammer Österreich. Er engagiert sich auch als stellvertretender Gemeinderat in Gmunden.
Seit 1994 ist er Rotarier und konnte sich bereits als Sekretär, Clubmeister, Präsident, Assistant Governor sowie seit 2016 als Distriktberichterstatter einbringen.

Weitere Artikel des Autors

11/2018 In Kürze
11/2018 Beim ICC geht es aufwärts
10/2018 In Kürze
6/2018 Vorbild für Werte-Gesellschaft
6/2018 In Kürze
5/2018 In Kürze
4/2018 In Kürze
3/2018 In Kürze
2/2018 In Kürze
2/2018 In Kürze
Mehr zum Autor