Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/in-kuerze-a-13918.html
D1830

In Kürze

D1830 - In Kürze
© Rotary Stiftung Stuttgart

Neuigkeiten aus dem Distrikt: Rotary Stiftung Stuttgart

Immo Eberl01.06.2019

Jürgen Kruse-Jarres (RC Stuttgart-Rosenstein), Vorsitzender der Rotary Stiftung Stuttgart, stellte in einem Vortrag Aufgaben, Tätigkeit und Bedeutung der Stiftung vor. Die Stiftung wurde 1967 von vier Stuttgarter Clubs gegründet, die jeweils 5000 DM einbrachten – heute sind elf Clubs dabei. Stiftungszwecke sind Minderung menschlicher Not, Unterstützung bedürftiger Menschen, Förderung der Ausbildung Jugendlicher und der Jugendaustausch. Ergänzend zu den Programmschwerpunkten der Clubs setzt sie auch eigene Schwerpunkte. Der Vorstand tagt drei- bis viermal pro Jahr und berät über die Verteilung der Spendenmittel, die jährlich bei 30.000 bis 40.000 Euro liegen – mit steigender Tendenz vor allem aufgrund von Großspenden.


Weitere Meldungen aus dem Distrikt finden Sie unter rotary.de/distrikt/1830

Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.