Distrikt 1830

Distriktkonferenz - Konferenz mit Humor und Wunderkerzen

Deutschlands einziger Pyrograf portraitierte die Teilnehmer der Distriktkonferenz mit einer brennenden Wunderkerze und setzte so das Jahresmotto "Lasst Rotary leuchten" in Szene. © Julia Essich-Föll

01.07.2015

Distriktkonferenz 

Konferenz mit Humor und Wunderkerzen

Julia Essich-Föll

Von jeder Menge Humor geprägt war die Distriktkonferenz in Esslingen, bei der Governor Karl-Eduard von der Heydt (RC Esslingen) das Amt an Wolfgang Kramer (RC Pforzheim-Schlossberg) übergab.

Er habe Glück mit seinem Präsidentenjahrgang gehabt, sagte von der Heydt. In allen 54 Clubs des Distrikts 1830 sei er freundlich aufgenommen worden, „ab und zu wurde auch mal gelacht“, erklärte er mit einem Augenzwinkern. Er rief die Versammlung auf, die Vier-Fragen-Probe schon beim morgendlichen Zähneputzen zu inhalieren und bezeichnete Rotary mit Blick auf die vielen hoch qualifizierten Vorträge als eine „Volkshochschule ganz eigener Art“. 

Mit Blick auf teils „staunenswert schlechte Präsenzen“ in den Clubs mahnte er zu Gelassenheit: „Rotary on demand - damit muss man leben. Eine Präsenzdiskussion kann man sich sparen, das ändert nichts“, sagte von der Heydt. Umso positiver sei die „staunenswert gute Aktivität“. Einen kleinen Eindruck davon gaben Vertreter einzelner Clubs, als sie Gemeindienstprojekte mit einem Kurzportrait vorstellten. Der RC Göppingen-Stauferland beispielsweise fördert Grundschulstipendien, der RC Stuttgart-International sammelt Fahrräder für Schulkinder in Südafrika, der RC Nürtingen-Kirchheim/Teck fördert mit einem Global Grant ein Wasserbrunnen-Projekt in Angola und der gastgebende RC Esslingen lobt schon seit 14 Jahren einen Werkrealschulpreis aus.

„Lass Rotary leuchten“, so lautete das rotarische Jahresmotto 2014/15, das in Esslingen ein ganz besonderes Gesicht bekam. Deutschlands einziger Pyrograf Timo Pitkämö portraitierte die Konferenzteilnehmer sowie auch den Vertreter des Weltpräsidenten, Pastpräsident RI Rajendra Saboo, in Minutenschnelle mit einer brennenden Wunderkerze. „Sei der Welt ein Geschenk“ ist das Jahresmotto für Wolfgang Kramer, der dafür warb, „anderen zu zeigen, dass unsere Ideen nachahmenswert sind“. Er forderte auf, die Hürden für die Aufnahme neuer Mitglieder zu überdenken. „Nirgends steht, dass Rotarier Akademiker sein müssen.“

Für Auflockerung und Erheiterung sorgte Jürgen Oberle (RC Horb-Oberer Neckar) mit einem Vortrag über Gelotologie und der Frage, wie sich Lachen auf den Körper auswirkt. „Lachen ist Jogging im Sitzen“, so seine These. Mit praktischen Lach-Übungen brachte er Bewegung in die Zuhörerreihen. Ebenfalls humorig ging es im Vortag von Matthias Berg (RC Esslingen) zu, der sich mit dem Thema „Inklusion - die nächste dreibeinige Sau wird durchs Dorf gejagt“ befasste.

Erschienen in Rotary Magazin 8/2015

Julia Essich-Föll
Julia Essich-Föll ist Jahrgang 1972 und arbeitet als Redakteurin bei der Ludwigsburger Kreiszeitung. Sie ist Gründungsmitglied des Rotaract Clubs Ludwigsburg und Gründungspräsidentin des 2007 gecharterten Rotary Clubs Ludwigsburg-Alt Württemberg. Das Amt des Distrikt-Reporters für den Distrikt 1830 nimmt sie seit 2014 wahr.

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde im Jahre 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Aktuelle Informationen

End Polio Now

Rotarier engagieren sich im Kampf gegen Polio - in der Aktion End Polio Now. Derzeit sammeln zum Beispiel viele Rotarier Plastikverschlüsse, um die Krankheit zu besiegen. Wie das hilft?

Weitere Informationen im aktuellen NEWSLETTER und für die Aktion unter www.deckel-gegen-polio.de sowie www.ndr.de

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen