https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotaract-deutschland-zu-gast-im-distrikt-a-19106.html
Distrikt 1830 als Gastgeber

Rotaract Deutschland zu Gast im Distrikt

Distrikt 1830 als Gastgeber - Rotaract Deutschland zu Gast im Distrikt
Die Teilnehmenden der Sitzung aus ganz Deutschland in Ludwigsburg © Rotaract Deutschland e.V., Julius Schoelkopf (alle Fotos)

Der Weg für das zweite Treffen von Rotaract Deutschland in diesem Jahr führte rund 65 engagierte Rotaract-Mitglieder nach Ludwigsburg.

Julius Schölkopf16.11.2021

Die ehrenamtlichen rotaractischen Amtsträger aus den deutschen Distrikten und dem Vorstand von Rotaract Deutschland waren Mitte November in die Barockstadt gereist. Mit im Gepäck waren neben viel Begeisterung und Motivation für die Umsetzung von sozialen Projekten auch neue Ideen für die Weiterentwicklung von Rotaract. Die Sitzung ist eine von drei Sitzungen pro Amtsjahr, die dem Austausch zwischen den Rotaract-Distrikten, den zuständigen Ressorts sowie der rotarischen Familie dienen.

In seinem Grußwort wünschte Governor Thomas Preisendanz (RC Schwäbisch Hall) den Teilnehmenden gutes Gelingen und eine erfolgreiche Sitzung. Der Vorsitzende des Rotaract Deutschland Komitees, Christof Deinstofer (RAC Bochum), freute sich, die Teilnehmenden zur zweiten hybriden Sitzung seit dem Beginn der Pandemie begrüßen zu dürfen. Gemeinsam mit seinem Team hatte er ein Programm organisiert, bei dem nicht nur Vorträge und Diskussion auf der Agenda standen, sondern auch Raum für Aktion eingeplant wurde. So konnten bei einem BarCamp über neue Ideen diskutiert werden oder in einem Workshop neue Funktionen von Instagram für die Öffentlichkeitsarbeit ausprobiert werden. 

Bei der Sitzung kam nicht nur dem Austausch untereinander ein hoher Stellwert zu, sondern auch den Projekten von Rotaract. Wie auch Rotary-Mitglieder haben Rotaract-Clubs als gemeinsames Anliegen, mit der Durchführung von sozialen Projekten dort zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Daher wurden auch Neuerungen rund um das erfolgreiche Zeltlagerprojekt KidsCamp, das unter dem Motto "Urlaub vom Alltag" Kinder zu einmaligen Erlebnissen einlädt, vorgestellt. Florian Ambrosius-Eichner (RC Heilbronn-Unterland), der Vorsitzende, des Urlaubskinder e.V., der die KidsCamps organisiert, informierte die Mitglieder nicht nur über personelle Neuerungen im Verein und die durchgeführten KidsCamps in diesem Jahr. Trotz Corona-Pandemie konnten 2021 wieder acht KidsCamps Kinder zu einmaligen Erlebnissen einladen. Zudem wurde über das europaweite Projekt von Rotaract Europe zum Schutz der Bienen gesprochen. 

Neben sozialen Projekten wurde auch der aktuelle Planungsstand der diesjährigen Deutschlandkonferenz, bei der rund 1000 Rotaract-Mitglieder in Dortmund erwartet werden, vorgestellt. Gemeinsam mit Doris Grimm (RC Hockenheim) aus dem Rotaract Komitee bei Rotary International und Susanne Jork (RC Isny, Rotaract-Interact-Beauftragte des Deutschen Governorrates) und der zuständigen Arbeitsgruppe wurden die Rotaract betreffenden Anträge des diesjährigen Council on Legislation intensiv diskutiert. Der Übergang von Rotaract zu Rotary sowie die Optimierung von Clubgründungsprozessen standen ebenfalls auf der Agenda.

Endlich mal wiederMeeting in persona. die Rotaracter  nutzten die Situation für zahlreiche Situationen.

Die Sitzung des Rotaract Deutschland-Komitees war die erste Sitzung seit über 15 Jahren, die im Distrikt 1830 stattfand. Gemeinsam mit dem Vorsitz von Rotaract Deutschland hatten Dunja Ambrosius-Eichner und Julius Schölkopf aus dem Rotaract  Club Ludwigsburg die Sitzung organisiert. Ohne die Helfer aus dem Club wäre die Durchführung der Sitzung jedoch nicht möglich gewesen. Die nächste Sitzung findet im Januar in Bochum statt. 

Julius Schölkopf
Julius Schölkopf (Rotaract Club Ludwigsburg) studiert Volkswirtschaftslehre im Master und wurde 2016 über ein RYLA-Seminar Mitglied bei Rotaract. Er hatte unter anderem mehrere Jahre das Amt des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit in seinem Club inne, arbeitete im Organisationsteam des KidsCamps in Heilbronn mit und vertrat den Distrikt 1830 als Assistant-Distriktsprecher im Clubjahr 2018/19. Seit vier Jahren engagiert er sich bei Rotaract Deutschland unter anderem im Ressort Öffentlichkeitsarbeit und im Bereich Organisationsentwicklung. Ab Juli 2021 ist er als Distriktberichterstatter für den Distrikt 1830 sowie als Sprecher für das Ressort Öffentlichkeitsarbeit bei Rotaract Deutschland aktiv.