Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotarischer-zauber-a-9665.html
Lindau

Rotarischer Zauber

Lindau - Rotarischer Zauber
Immer was los, immer Action im KidsCamp! © RC Lindau-Westallgäu

Die Verlockung, gemeinsam Neues zu wagen, führte den RC Lindau-Westallgäu und die Rotaracter des Distriktes 1930 in Lindau zusammen. Dort fand im Sommer erstmals das BodenSeeräuber-KidsCamp statt.

Peter Leinberger01.12.2016

Wir zaubern Kindern ein Lächeln ins Gesicht….

Wer? - Rotaracter des Distrikts 1930 und der RC Lindau-Westallgäu.

Womit? -BodenSeeräuber-KidsCamp 2016 in Lindau.

Wieso? - „Rotary hilft Menschen“

Welchen? - Kindern, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens aufwachsen.


 …leicht gesagt, engagiert getan und persönlich viel gewonnen.

Dieses Fazit steht am Ende unserer intensiven Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Distrikt-KidsCamp. Es zeigt, wofür wir als Rotarier stehen. Es soll um Unterstützung von „KidsCamp“ werben. Es soll alle Rotary Clubs bestärken, weiterhin Menschen zu helfen, mit welchen Projekten auch immer.

Auf einer Distriktkonferenz gewannen wir nähere Einblicke in das Rotaract KidsCamp. Über finanzielle Patenschaften für KidsCamp-Kinder hinaus hatten wir uns bis dahin nicht engagiert. Nun erkannten wir für uns jedoch die Möglichkeit, bedürftigen Kindern "hands-on" helfen zu können und mit unserer Jugendorganisation Rotaract richtig in Kontakt zu kommen. Ebenso war es uns wichtig, mit diesem intensiven Projekt den clubinternen Zusammenhalt zu erhalten und weiter zu stärken.

Mehr CAMP-Eindrücke  beim Klick auf das Foto.

Daher freuten wir uns über die Zusage der Rotaracter, das Distrikt-KidsCamp dieses Jahr mit unserem Rotary Club durchführen zu wollen. Herausgekommen sind fünf erlebnisreiche, unbeschwerte Urlaubstage für immerhin 60 Kinder. Bei bestem Wetter waren wir zusammen mit unseren jungen Rotaractern so richtig gefordert. Ob als Stand-Up-Paddler, als Geschichtenerzähler am Lagerfeuer oder nur als aufmerksamer Beobachter bei den Picasso-Workshops im Kunstmuseum, unserem Engagement war dank weiterer Programmpunkte keine Grenzen gesetzt. Für jeden unserer Freunde fand sich eine passende Aufgabe. Dies führte zu einer Beteiligung unserer Clubfreunde von 90 Prozent. Ein sensationeller Wert!


Einblicke ins Campleben - einfach auf das Bild rechts klicken! -->


Und der Lohn hierfür? Also der Lohn für zahlreiche Stunden persönlichen Einsatzes, für Sachspenden, für unsere finanzielle Unterstützung? - Mehr als Lohn waren uns die Gespräche mit den Kindern, das Beobachten, das "zusammen Erleben". Hierbei gewannen wir intensive, teilweise äußerst bewegende Eindrücke und eine Antwort auf die Frage, wofür wir als Rotarier in erster Linie stehen.

Wir danken unseren jungen Freunden von Rotaract, den anderen Clubs des Distrikts für deren übernommene Patenschaften und sonstige Unterstützung.

Und im nächsten Jahr heißt es Anfang September wieder: "Wir zaubern den Kindern ein Lächeln ins Gesicht."

Axel Schnell,
RC Lindau-Westallgäu

 

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.