https://rotary.de/clubs/distriktberichte/unterstuetzung-fuer-maedchen-a-19033.html
Wilhelmshaven/Madras

Unterstützung für Mädchen

Wilhelmshaven/Madras - Unterstützung für Mädchen
Die eingesparten Energiekosten durch den Bau einer Solaranlage werden in die Ausbildung der Schülerinnen investiert © Privat

Für Schulkinder in Namibia engagiert sich der Rotary Club Wilhelmshaven-Friesland schon seit vielen Jahren. Nun half er auch einer Schule für Mädchen in Madras.

Frank Garrelts01.12.2021

Im Club hatte man schon vor ein paar Jahren den Plan gefasst, die internationalen Aktivitäten zu erweitern und vor allem nach Projekten in Indien Ausschau zu halten. Auf Indien lag der Fokus deswegen, weil hier Clubmitglieder bereits privat Schulen im Kleinen unterstützt hatten und dann den ganzen Club überzeugen konnten, in die Bildung von Kindern dort zu investieren.

Convention-Kontakte halfen

Also machten sich die Freunde im nächsten Schritt auf die Suche nach einem Partnerclub in Indien, dem man bei der Durchführung eines Schulprojektes helfen kann. Da der ICC-Vertreter für India-Germany bereits während der Convention in Hamburg erte Kontakte geknüpft hatte, konnte nun sehr schnell der Rotary Club Madras East (RCME) in Chennai, Tamil Nadu, als potenzieller Partner ausfindig gemacht werden. Die Kontaktaufnahme per Telefon und Video-Konferenzen war natürlich nicht schwer, auch hat der RCME mit seinen mehr als 170 Freunden bereits Global Grants-Erfahrungen sammeln können – die zuständigen Freunde machten einen entsprechend professionellen Eindruck. Ein erstes, gemeinsam ausgearbeitetes Projekt wurde leider von der Rotary Fondation abgelehnt. Aber da ein echter Rotarier niemals aufgibt, wurde ein neuer Global Grant beantragt: „Sarada Vidyalaya – Smart Education Together“ (SV-SET). Sarada Vidyaaya ist eine höhere Mädchenschule in einem Stadtviertel von Chennai, wo auch weniger privilegierte Mädchen eine gute Schulausbildung genießen können.

Der Bedarf an mehr „Smart Classrooms“ für einen multimedialen und digitalen Unterricht zur Verbesserung des Lernstandards stand im Vordergrund. Aber auch die Sicherheit sollte mit der Installation von Feuerlöschschläuchen erhöht werden. Als dritter Baustein ist eine Solaranlage auf dem Dach vorgesehen, wobei die eingesparten Energiekosten zukünftig der Ausbildung zugutekommen sollen. Ein Training für die Lehrkräfte wird ebenfalls berücksichtigt, um die Nachhaltigkeit der Maßnahmen zu unterstreichen.

Von extern positiv bewertet

Die Grant-Beauftragten des  Distrikts 1850 haben sofort ihr Interesse bekundet und ihre Unterstützung zugesagt. Alle drei Projektbausteine bilden die Initiative „Smart Education Together“. Diese wurden durch eine externe Agentur bewertet. Das Ergebnis der Bewertung war ein wesentlicher Bestandteil für die Bewilligung des Global Grant bei der Rotary Foundation. Bereits im August konnte die Maßnahmen umgesetzt werden, gefolgt von
einer großen Feier – pandemiebedingt ohne Vertreter des Rotary Clubs Wilhelmshaven-Friesland, die gern teilgenommen hätten. 

Frank Garrelts

Frank Garrelts (RC eClub of D-1850), geboren 1951, ist Social Media Spezialist und Unternehmer aus Leidenschaft. Als Gründungsbeauftragter begleitete er die Entstehung des RC Worpswede und des 1. deutschen E-Clubs RC E-Club of D-1850. Er ist er Ehrenmitglied im RC Worpswede und Associate Member im spanischen Rotary Club of Calvia International.  2008 war er im Distrikt 1850 für Presse und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, 2009-2017 unterstützte er den Jugendaustausch im Distrikt. Seit 2017 ist er Distriktbeauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit und Social Media und prägt seit 2019 zusätzlich als Distriktreporter für das Rotary Magazin aktiv die Außendarstellung von D1850.

www.provoto.de