https://rotary.de/clubs/distriktberichte/viel-geld-fuer-kleine-enten-a-7675.html
Schwedt

Viel Geld für kleine Enten

Schwedt - Viel Geld für kleine Enten
Mit ihrem Glücksrad erfreuten die Rotarier in Schwedt viele Besucher der "Inkontakt" © RC Schwedt

Der 24-Stunden-Kindergarten "Schnatterenten" ist das Schwerpunktprojekt des RC Schwedt

Matthias Schütt18.06.2015

„Leg los — werd groß” e.V. ist ein Verein zur Förderung von Kindern, den der RC Schwedt seit 2013 mit einer festen Kooperationsvereinbarung unterstützt. Darin vorgesehen sind Finanzhilfen des Clubs etwa zur Finanzierung des  24-Stunden-Kindergartens „Schnatterenten”. Dieser arbeitet nicht nach festen Öffnungszeiten, sondern richtet sich nach den Arbeitszeiten zumeist alleinerziehender Mütter und Väter, die dringend auf die Kinderbetreuung angewiesen sind und ihre Kinder jederzeit bringen und abholen können. Außerdem unterstützt der Club die Suche nach Paten, die sich zum Beispiel um junge Mütter aus zumeist sozialschwachen Verhältnissen kümmern.

In den vergangenen Wochen hatten die Schwedter Rotarier gleich zwei Veranstaltungen aufgelegt, um Geld für „leg los — werd groß” zu erwirtschaften: ein Benefiz-Wochenende mit drei Veranstaltungen, die vor allem vom Münchner Knabenchor geprägt wurden, und ein Auftritt auf der Regionalmesse „Inkontakt” in Schwedt. Statt wie in den Vorjahren eine Gulaschkanone hatte der Club diesmal auf der Messe ein Glücksrad aufgebaut und lockte mit gespendeten Tombolagewinnen viele der 5000 Besucher in die Rotary-Ecke. 

Der Erlös war erfreulich, wurde aber deutlich übertroffen durch die drei Benefiz-Veranstaltungen, die der Club im April „voller Musik, Literatur und fröhlichem Miteinander” gestaltet hatte. In Zusammenarbeit mit der Firma Euba Logistic aus Angermünde wurde das Betriebsfest zu einer Benefizveranstaltung für die „Schnatterenten” umgewandelt. Das künstlerische Programm gestalteten der Autor und Philosoph Helmut Zöpf und der Münchner Knabenchor, der anschließend noch zwei Auftritte — in einem Seniorenzentrum und in St.-Katharinenkirche in Schwedt — zugunsten des Clubprojekts absolvierte. Der Club meldet einen Erlös im hohen vierstelligen Bereich und freut sich, wenn die kleinen Enten damit weiter fröhlich schnattern können.

 

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.