https://rotary.de/gesellschaft/2017-90-jaehriges-und-neugruendung-a-11187.html
D1920

2017: 90-Jähriges und Neugründung

D1920 - 2017: 90-Jähriges und Neugründung
Brigitta Pallauf, Ehrenschutz, Andreas Pallauf, Rotary-Präsident, Armie-Angélique Lassiwe, Sacher Direktorin, bei der 90-Jahrfeier des RC Salzburg © Rotary/wildbild

Der Distrikt 1920 feierte in diesem Jahr das 90. Jubiläum des RC Salzburg und die Neugründung des RC Linz-Schlossberg.

Gustav Oberwallner01.11.2017

Der RC Salzburg – gechartert am 12. 2. 1927 – gefolgt von RC Bad Ischl (29. 1. 1928), RC Linz (12. 4. 1928) und dem RC Steyr (25. 4. 1930) ist nach Wien der zweitälteste Club in Österreich.

Heinrich Marchetti-Venier beschrieb in seinem Beitrag “Rotarische Mit-/Vergangenheit in Österreich und Deutschland 1933 bis 1945“ die ersten Jahre dieser Clubs: „Nach dem Ersten Weltkrieg ist es nicht selbstverständlich, dass Rotary in Österreich und Deutschland ankommt. Der verlorene Krieg bedeutet lange für die Westmächte ein Hindernis, und wird Österreich vor Deutschland mit Wien dann doch erste Gründungsstation in Mitteleuropa - wie Zürich, Prag und Budapest.

Genau in dieser Phase entwickelte sich Rotary in Österreich. Schlag auf Schlag folgten von 1926 bis 1929 die nächsten Gründungen, zuerst in Salzburg, Linz, Graz, Innsbruck und Klagenfurt, dann in Bad Ischl, Steyr, Baden, Wiener Neustadt und zuletzt 1932 in Villach mit zusammen fast 400 Mitgliedern."

RC Salzburg im Dienste der sozial Schwächeren                        

Der Rotary Club Salzburg lud 2017 nun anlässlich seines 90. Geburtstags zum Jubiläumsball ins Hotel Sacher Salzburg. In ihrem Grußwort bedankte sich Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf für das zivilgesellschaftliche Engagement sowie für das Hinsehen und Handeln des Clubs. „Salzburg braucht Sie und wird durch Ihren sozialen Einsatz bereichert."

Andreas Pallauf, Präsident RC Salzburg, wies in seiner Festrede darauf hin, dass der Ball vor allem auch dazu diene, die sozialen Aktivitäten des Clubs verstärken zu können. „Ich wünsche unserem Club noch viele Feste wie dieses, noch mehr jedoch wünsche ich mir, dass wir im Namen von Rotary weiterhin Menschen, die unsere Hilfe benötigen, auf unbürokratischem, effektivem Weg unterstützen und so ihre Lebensumstände ein wenig verbessern können."

Projekte zugunsten benachteiligter Mitmenschen

Der RC Salzburg zeichnet sich seit seiner Gründung im Dezember 1926 vor allem durch sein umfangreiches soziales Engagement aus. Mit seinem Sozialfonds „Not vor unserer Türe“ unterstützt er Menschen nicht nur finanziell, sondern auch durch begleitende Maßnahmen und Beratungen, um eine nachhaltige Verbesserung der Lebensumstände der Betreuten zu erreichen. Das Club-Projekt „Rotary Music Kids“, das vor wenigen Jahren in Kooperation mit dem Musikum Stadt Salzburg ins Leben gerufen wurde, ermöglicht es Kindern aus sozial schwächeren Familien, einen unkomplizierten Zugang zu Musik zu erhalten. Dadurch wird die Freude am Musizieren geweckt sowie neben vielen weiteren Vorteilen insbesondere auch die Konzentrationsfähigkeit und die Kreativität gefördert.

Und bis heute breitet sich die rotarische Idee sich im Distrikt weiter aus:
Neugründung RC Linz Sclossberg  -  4. 4. 2017   (31 Mitglieder)
Neugründung RAC Wels  -   20. 4. 2017   (17 Mitglieder)

Lesen Sie hier noch einmal den Text von Heinrich Marchetti-Venier "Rotarische Mit-Vergangenheit in Österreich und Deutschland 1933 bis 1945" aus dem Jahr 2010 - einfach auf den markierten Link klicken.

Gustav Oberwallner

Dr. Gustav Nikolaus Oberwallner (RC Gmunden) ist Gesellschafter der Automobile Mairhuber, außerdem EU-Beauftragter an der Wirtschaftskammer Österreich im Kfz-Handel. Er studierte BWL an der Johannes Kepler Universität in Linz. Es folgten ein MBA an der University of Dallas, Texas, und zehn Berufsjahre in der Firma Voest Alpine, darunter in der strategischen Konzerplanung.
Oberwallner arbeitete 30 Jahre als Lektor am Institut für Organisations-Forschung sowie am Institut International Management der JKU in Linz, desweiteren als Lehrveranstaltungsleiter am Wirtschaftsförderungs-Institut der Wirtschaftskammer Österreich. Er engagiert sich auch als stellvertretender Gemeinderat in Gmunden.
Seit 1994 ist er Rotarier und konnte sich bereits als Sekretär, Clubmeister, Präsident, Assistant Governor sowie seit 2016 als Distriktberichterstatter einbringen.

Weitere Artikel des Autors

11/2018 In Kürze
11/2018 Beim ICC geht es aufwärts
10/2018 In Kürze
6/2018 Vorbild für Werte-Gesellschaft
6/2018 In Kürze
5/2018 In Kürze
4/2018 In Kürze
3/2018 In Kürze
2/2018 In Kürze
2/2018 In Kürze
Mehr zum Autor