Distrikt 1950

Aschaffenburg - Haiti braucht vor allem Wasser

Rotarische Helfer und Einheimische beim Brunnenbau.

11.03.2013

Aschaffenburg

Haiti braucht vor allem Wasser

Peter Thürl

Seit dem verheerenden Erdbeben im Januar 2010 engagiert sich der RC Aschaffenburg-Schönbusch für die Menschen in Haiti. Er versorgt sie mit Wasser und Ausbildung

"Wasser bringt durch den Tag. Ausbildung durchs Leben“. Unter diesem Motto steht die „Rotary Partnership for Haiti“, in der 26 Clubs international zusammenarbeiten. Sie sichern im erdbebenzerstörten Haiti die dringend benötigte Versorgung mit Trinkwasser durch neue Brunnen und ermöglichen durch den Bau von Schulen die Ausbildung der jungen Generation.

Die rotarischen Partnerclubs kommen vorwiegend aus den Distrikten 5990 und 5960 (Minnesota und Wisconsin/USA). Aus Deutschland ist der RC Aschaffenburg-Schönbusch mit dabei. Die Clubs bekennen sich damit zu den Jahrhundertzielen Rotarys, weltweit sauberes Wasser und Zugang zur Bildung zu sichern.

Aschaffenburg-Schönbusch hat bisher für dieses Projekt 60.000 US-Dollar gespendet. Mit der Hälfte des Geldes wurde der Bau einer weiterführenden Schule in der Stadt Rankit unterstützt, die im nördlichen Hochplateau im Landesinneren liegt, mit der anderen Hälfte der Bau von Brunnen in der Region. Im Februar 2012 war Altpräs. Gerhard Schäfer vor Ort, nahm an der Grundsteinlegung für die Schule teil und arbeitete beim Bau von Brunnen mit. Für sauberes Wasser zu sorgen ist eine rotarische Daueraufgabe, da die Menschen in Haiti oft nur an Wasser aus verschmutzten Flüssen gelangen können. Um die Cholera zu bekämpfen, bauten die Rotarier dort schon mehrere Hundert Trinkwasserbrunnen. Partner dabei ist der haitianische RC Pignon. Im Januar 2013 wurde die „rotarische Schule“ eingeweiht, an der 400 Schüler einen weiterführenden Schulabschluss erwerben können. Präs. Peter Geigle und Präs. elect Gundolf Mackenroth setzen bis 2014 die Hilfe des Clubs fort. „Wir sind überzeugt, dass sich der Initiative noch mehr Clubs aus Deutschland anschließen, denn die Not in Haiti schreit nach wie vor zum Himmel. Wir können sie nur ermutigen.“

Weitere Informationen erhalten Sie beim Club oder unter: www.rotarypartnershipforhaiti.org

Erschienen in Rotary Magazin 3/2013

Peter Thürl
Peter Thürl ist seit 1990 selbständig mit der Firma TPR Thürl Public Relations und war davor langjähriger Pressesprecher im Bereich Sportfachhandel. Seit 2004 nimmt er das Amt des Distriktberichterstatters für D 1950 wahr. Thürl Sportpress

Rotary Magazin 12/2016

Rotary Magazin Heft 12/2016

Titelthema

Aufstand gegen die Globalisierung

Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA kann schon jetzt als historisch gelten. Im Rotary Magazin werden die Ursachen der Entscheidung hinterfragt – und was der Ausgang der US-Präsidentenwahl…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesundheit

Matthias Schütt

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen